Nepal sagt DANKE…

Zwölf Monate sind vergangen seit ein verheerendes Erdbeben Nepal erschütterte. Der Wiederaufbau, die Unterstützung der Menschen vor Ort, aber auch die Wiederbelebung des Tourismus prägten das vergangene Jahr. Damals baten wir Sie um Ihre Hilfe und wurden nicht enttäuscht. Zusammen sammelten wir rund AUD 700.000 (ca. EUR 500.000) zugunsten gemeinnütziger Organisationen wir PLAN international. Daher dürfen wir uns im Namen von Nepal recht herzlich bedanken.

Welche Organisationen wurden unterstützt?

Das von unseren Reisenden gespendete Geld ging an verschiedene Organisationen in ganz Nepal. Intrepid unterstützt zahlreiche Projekte und Gemeinden, arbeitet aber auch mit einigen größeren und bekannten Organisationen zusammen.

Hier erfahren Sie mehr darüber.

PLAN International

Durch das Erdbeben wurden viele Schulen zerstört. Plan International reagierte schnell und schuf kinderfreundliche Einrichtungen, um den Unterricht so schnell wie möglich fortsetzen zu können. Insgesamt errichtete die Organisation mehr als 300 temporäre Klassenzimmer. Momentan arbeitet Plan International daran, diese durch dauerhafte Bauwerke zu ersetzen und andere Schulen im Land ebenfalls wieder aufzubauen.

 

 

 

WWF

Die Langtang Region wurde im letzten Jahr sehr schwer getroffen und etwa 90 Prozent der Häuser und Gebäude wurden zerstört. Die Region lebt vorwiegend vom Tourismus und daher wurde ein Großteil der Spenden genutzt um die dortigen Teehäuser wieder zu errichten. Dies soll den Menschen in der Region alternative Einnahmen zur Wilderei von bedrohten Tierarten, wie dem Schneeleoparden, bieten.

 

 

 

Ein persönliches Dankeschön

Viele von Ihnen haben sich engagiert und für den Wiederaufbau des Landes gespendet. Um uns für die große Anteilnahme zu bedanken, haben wir per Los entschieden, dass 3 der damaligen Spender nun mit uns nach Nepal reisen dürfen. Dabei wird die Tamang Region besucht, wo sie vor Ort erfahren können, was mit ihren Spenden passiert ist.

 

Bilder aus Nepal