Tage 8

Style Original

Preis ab EUR 1.872

Erlebe Geschmacksexplosionen bei dieser aufregenden Reise durch Korea und die koreanische Küche.

Die koreanische Küche stand lange im Schatten ihrer Nachbarländer, doch das hat sich in den letzten Jahren geändert. Die koreanische Gastronomie steht bei Foodies hoch im Kurs! Koreanisches Barbecue zum Beispiel – Was macht mehr Spaß als einen Grill an seinem Tisch zu haben, auf dem man sein eigenes Fleisch zubereiten kann? Aber das ist nur die Spitze des kulinarischen Eisbergs: Mit einer unendlichen Auswahl an köstlichen Saucen, Garnierungen und eingelegten Beilagen, dreht sich bei der koreanischen Küche alles darum, das Essen ganz nach dem eigenen Geschmack zu gestalten.

Warum wir diese Reise lieben

  • KFC mal anders: Nicht Kentucky Fried Chicken, sondern Korean Fried Chicken wartet darauf, von Dir probiert zu werden. Genieße die Spezialität zusammen mit einem Glass Soju, dem beliebtesten alkoholischen Getränk Koreas.
  • In Jeonju, der Feinschmecker-Hauptstadt Koreas, darfst Du Dir das köstliche Bibimbap auf keinen Fall entgehen lassen!
  • Bei einer Übernachtung in einem Kloster isst Du gemeinsam mit buddhistischen Mönchen.
  • In Busan besuchen wir eine Brauerei und lernen mehr über die Craft-Bier-Szene des Landes.

Passt diese Reise zu Dir?

  • Da wir auf dieser Reise viel zu Fuß unterwegs sind, solltest Du in guter körperlicher Verfassung sein und festes Schuhwerk dabeihaben.
  • In Hotels und den (gelegentlich vollen) Bahnhöfen musst Du Dein Gepäck selbst tragen, wir raten Dir deshalb Deinen Koffer vor Deiner Reise nicht allzu voll zu packen. In den meisten Bahnhöfen gibt es jedoch auch Aufzüge.
  • Traditionelle koreanische Betten sind für gewöhnlich Futons auf dem Boden, die Du zusammenklappen und tagsüber im Schrank verstauen kannst. Auf unserer Reise schläfst Du zwei Mal in solchen Betten: Bei der Übernachtung in einem Hanok (traditionelles Haus) an Tag 2 und im Kloster in Jeonju an Tag 4. Die koreanischen Betten sind vergleichsweise hart, aber der Boden in diesen Unterkünften ist beheizt und sorgt für eine gemütliche und erholsame Nacht.
  • Die Übernachtung im Kloster ist ein ganz besonderes Erlebnis. Hier bekommst Du einen Einblick in die klösterliche Küche und besondere Rituale der Mönche und lernst sogar im Kampfkunststil zu meditieren! Bei unserem Besuch im Kloster müssen wir uns konservativ kleiden, es gibt dort aber auch Hosen und Tuniken, die Du während unseres Aufenthalts tragen kannst. Das Kloster liegt auf einem steilen Hügel, um dorthin zu gelangen, solltest Du körperlich fit sein. Auch für die Meditation im Kampfkunststil solltest Du in guter körperlicher Verfassung sein. Alle Aktivitäten, die wir im Kloster unternehmen, sind optional, Du musst also nicht teilnehmen, wenn Du nicht möchtest oder es Dir zu anstrengend ist. Ein Höhepunkt unserer Übernachtung im Kloster ist ein frühmorgendlicher buddhistischer Gottesdienst. Dafür musst Du zwar um vier Uhr aufstehen, aber es lohnt sich, versprochen!

Übersicht

Start
Seoul
Ende
Seoul
Besuchte Länder
Korea, Republik von
Style
Original
Theme
Food
Trip Code
CJZK
Mindestalter
15
Gruppengröße
12
Physical rating

Highlights

  • Spüle die andere Version von KFC – Korean Fried Chicken – mit einem Glas Soju hinunter, Koreas alkoholisches Nationalgetränk.
  • Bei einem Kochkurs in Jeonju, Koreas Feinschmeckerhauptstadt, lernst Du das Gericht Bibimbap ganz genau kennen.
  • Teile ein traditionelles Tempelessen und eine Tasse Tee mit buddhistischen Mönchen bei einer Übernachtung in einem Kloster.
  • In einem Taxifahrer Restaurant startest Du mit würzigen Meeresfrüchten in den Tag.

Reiseprogramm



High-Tech-Gadgets, funkelnde Hochhäuser und leckeres Essen warten in der koreanischen Hauptstadt darauf, von Dir entdeckt zu werden.

Deine Reise beginnt mit einem Willkommenstreffen um 18 Uhr am ersten Tag. Bitte frag an der Rezeption nach, wo wir uns treffen (meistens in der Business Lounge im zweiten Stock). Hier sammeln wir Informationen über Deine Versicherung und Notfallkontakte. Denk also bitte daran, diese Informationen mitzubringen. Damit Du das wichtige Willkommenstreffen nicht verpasst, solltest Du vielleicht einen Tag früher anreisen. Wir helfen Dir gerne bei der Buchung einer zusätzlichen Nacht (nach Verfügbarkeit). Falls Du es nicht rechtzeitig zu diesem Treffen schaffst, sage bitte der Hotelrezeption Bescheid.

Die moderne asiatische Metropole, die futuristische Architektur perfekt mit historischen Elementen verbindet, ist eine der schönsten Städte Asiens. Nach dem Willkommenstreffen beginnen wir unser Food-Adventure mit einer Kostprobe des einheimischen KFC – Korean Fried Chicken. Vor Ort ist das Gericht bekannt als Chi-Maek, was eine Abkürzung für Chicken (Hühnchen) + Maekju (koreanisches Wort für Bier) ist. Probiere dabei unbedingt das alkoholische Nationalgetränk Soju. Dein Reiseleiter wird Dir alles über die dazugehörige Etikette erzählen. Nach dem Abendessen besuchen wir einen Markt und erfahren mehr über das angebotene Essen und die regionale Küche. Zum Abschluss gibt’s dort dann noch eine leckere Nachspeise.

 

Unterkunft

  • Hotel (1 Nacht)

Eingeschlossene Aktivitäten

  • Seoul – Willkommensessen

Eingeschlossene Mahlzeiten

  • Abendessen

Zusätzliche Informationen

Falls Du es nicht rechtzeitig zu unserem Willkommenstreffen schaffst, kontaktiere uns bitte unter +821067067769.

Nach dem Frühstück fahren wir mit der U-Bahn zur Station Yongsan und beobachten interessiert das rege Treiben der Verkäufer, die unzählige verschiedene Dinge anbieten, von Kaffee und Gebäck bis hin zu Kimbap (koreanische Sushi-Rollen). Mit dem Zug fahren wir anschließend nach Jeonju. Zum Mittagessen besuchen wir ein Restaurant, das für seinen Bibimbap und zahlreiche andere hauseigene Spezialitäten bekannt ist.

Am Nachmittag lernst Du dann, wie die köstliche koreanische Beilage Kimchi zubereitet wird. Anschließend bewundern wir bei einem Spaziergang durch die Stadt die vielen hübschen Hanoks (traditionelle Häuser). Wenn Du dann noch Lust auf ein weiteres Real-Food-Abenteuer hast, lädt Dich Dein Reiseleiter beim Abendessen auf ein vor Ort gebrautes Reisbier ein.

Hinweis: Auf Trips, die im Oktober stattfinden, wird der heutige Kochkurs durch einen Besuch auf dem Jeonju Bibimbap Festival ersetzt.

 

Unterkunft

  • Hanok (1 Nacht)

Eingeschlossene Aktivitäten

  • Jeonju – Kimchi Kochkurs
  • Jeonju – Hanok-Dorfbesuch

Eingeschlossene Mahlzeiten

  • Frühstück
  • Mittagessen

Zusätzliche Informationen

Heute Nacht schlafen wir in einem Hanok Gästehaus. Ähnlich wie in einem japanischen Ryokan, schläft man in Hanoks auf Futons auf dem Boden. Der Boden in Deinem Zimmer ist beheizt und bietet Dir eine gemütliche und erholsame Nacht.

Versteckt auf dem traditionellen Nambu Markt befindet sich ein Restaurant, in dem Du mit einem köstlichen Kongnamul Gukbap Frühstück – einer heißen Suppe mit Sojabohnen und -sprossen – in den Tag starten kannst. Daraufhin fahren wir mit dem Bus nach Sunchang Gochujang, einem Dorf, das bekannt ist für seine Gochujang-Produktion (einer traditionellen roten Chilipaste). Probiere hier die lokalen Sojasoßen, Bohnenpasten, rote Chilipasten und koreanische Gurken und sieh dann dabei zu, wie die Chilipaste zubereitet wird. Wir essen in einem Restaurant zu Mittag, dass sich auf fermentierte Bohnensuppe spezialisiert hat und erkunden danach den Fuß des Mount Gangcheon. Zurück in Jeonju nehmen wir den Bus nach Gyeongju, wo wir am frühen Abend ankommen. Der Abend steht Dir zur freien Verfügung. Dein Reiseleiter kann Dir aber zahlreiche Restauranttipps fürs Abendessen geben.

 

Unterkunft

  • Hotel (1 Nacht)

Eingeschlossene Aktivitäten

  • Sunchang – Gochujang (traditionelle rote Chilipaste) Demonstration

Eingeschlossene Mahlzeiten

  • Mittagessen

In der Stadt Gyeongju gibt es zahlreiche Tempel, Gräber, Pagoden und Palastruinen (viele davon gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe). Beginne den Tag mit einem Spaziergang über den Markt und lerne dabei die Grundzutaten der regionalen Küche kennen. Dir bleibt gewiss auch Zeit, einige der royalen Gräber zu besichtigen, die auffälligen, grasbewachsenen Hügel, die die Landschaft rund um die Stadt prägen. Beim Mittagessen probieren wir koreanische Köstlichkeiten wie Hotteok, Tteokbokki, Hühnchen am Stiel sowie Brot aus roten Bohnen, eine besondere Spezialität der Region. Am Nachmittag fahren wir zum Golgulsa Tempel, wo wir die Nacht verbringen. Die Mönche in diesem Tempel praktizieren Sunmudo, eine bestimmte Kampfkunstart. Schau Dir eine Demonstration der Kampfkunsttechniken an und nutze dann die Zeit und schlendere durch die ruhige Tempelanlage.

Wir bekommen ein köstliches veganes Abendessen, ganz nach klösterlichem Brauch. Danach kannst Du Dich durch eine Meditations- und Yogastunde im Kampfkunststil führen lassen oder früh schlafen gehen.

Unterkunft

  • Tempel (1 Nacht)

Eingeschlossene Aktivitäten

  • Golgulsa Tempel – Tempelaufenthalt mit Sunmudo (Kampfkunst) Training und Meditation
  • Gyeongju – Koreanische Streetfood Tour über einen traditionellen Markt

Eingeschlossene Mahlzeiten

  • Mittagessen
  • Abendessen

Zusätzliche Informationen

Der Aufenthalt im Kloster ist eine einzigartige und besondere Erfahrung mit Einblick in die klösterliche Küche, Rituale und sogar Kampfkunstmeditation! Hier ist konservative Kleidung erforderlich, obwohl Dir auch Hosen und eine Tunika gestellt werden. Denk bitte daran, Socken mitzubringen, denn Barfußlaufen ist im Tempel nicht gestattet. Die Nacht verbringst Du auf Futons auf beheiztem Boden. Decken und Bettwäsche werden gestellt, Du musst jedoch Dein eigenes Handtuch und Toilettenartikel mitbringen. Alkohol und Rauchen sind verboten.

Bitte beachte, dass Du Dir Dein Zimmer mit bis zu drei Mitreisenden (des gleichen Geschlechts) teilst. Paare dürfen nicht im selben Zimmer schlafen, dies ist gegen die Regeln des Tempels.

Das Kloster liegt auf einem Berg, für den Aufstieg dorthin solltest Du in guter körperlicher Verfassung sein. Auch die Kampfkunstmeditation erfordert ein wenig körperliche Anstrengung.

Dein Mönchdasein geht heute weiter, und das mit einer unvergesslichen Morgenmeditation um 4 Uhr (falls Dir das zu früh ist, musst Du an dieser Aktivität natürlich nicht teilnehmen). Nach dem Frühstück erzählt Dir ein Mönch dann bei einer Tasse Tee alles über die spirituellen Werte des koranischen Buddhismus. Wir verlassen das Kloster und fahren zu einer Farm, um einen Einblick in die Landwirtschaft Koreas zu bekommen. Zunächst erkunden wir die Farm, dann warten leckere, selbstgemachte Snacks auf uns. Am Nachmittag fahren wir dann weiter nach Busan, um uns den Haedong Tempel am Meer anzuschauen. Zum Abendessen gibt es heute Lammspieße mit Aubergine und einheimischem Gemüse. Wenn Du danach Lust hast, kannst Du Dich in das Nachtleben im Unterhaltungsviertel Seomyeon stürzen.

Hinweis: bei schlechtem Wetter wird der Farmbesuch durch eine alternative Aktivität ersetzt.

Unterkunft

  • Hotel (1 Nacht)

Eingeschlossene Aktivitäten

  • Gyeongju – Farmbesuch
  • Golgulsa Tempel – Kampfkunstmeditation

Eingeschlossene Mahlzeiten

  • Frühstück
  • Mittagessen

Heute Morgen nehmen wir den Bus zum Taejondae Leuchtturm. Außerdem besuchen wir heute den Jagalchi Markt (ein riesiger Meeresfrüchtemarkt im Hafen von Busan) und genießen ein leckeres Mittagessen (Muscheln) mit Blick aufs Meer. Am Abend werfen wir einen Blick hinter die Kulissen einer Craft-Bier-Brauerei. Natürlich dürfen wir das frischgebraute Bier auch probieren.

Nachdem die Craft-Bier-Szene in Seoul an Popularität gewonnen hat, gibt es landesweit immer mehr Brauereien, die ihr eigenes Bier herstellen. Busan selbst verfügt über eine ziemlich beeindruckende Auswahl an Brau-Pubs, die fantastische Biersorten und köstliches Essen anbieten. Regionale IPAs wie Doljianchi werden mit spezieller Hefe zubereitet und haben einen leichten Pfirsichgeschmack. Obwohl der Alkoholgehalt 9% beträgt, schmecken sie überraschend wenig nach Alkohol. Auch das Sauerbier solltest Du auf jeden Fall probieren. Zunächst schmeckt das Bier ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber nach einigen Schlucken wirst Du den einzigartigen Geschmack lieben lernen.

Unterkunft

  • Hotel (1 Nacht)

Eingeschlossene Aktivitäten

  • Busan – Leuchtturmbesichtigung
  • Busan – Craft-Bier-Tour
  • Busan – Jagalchi Markt
  • Busan – Mittagessen in einem Muschelrestaurant

Eingeschlossene Mahlzeiten

  • Mittagessen

Nach unserem Frühstück im Hotel und einem freien Morgen, um Busan zu erkunden, fahren wir mit dem Expresszug zurück nach Seoul, wo wir am späten Nachmittag ankommen. Vielleicht bleibt uns ein wenig Zeit, um den Gyeongbok Palast zu besichtigen, die fabelhafte Aussicht vom Namsan Turm zu genießen oder die lebhaften Stadtviertel Sinsadong und Gangnam zu besuchen. Beim Abschlussessen am Abend hast Du auf dem Mangwon Markt die Qual der Wahl zwischen unzähligen verschiedenen Streetfood-Gerichten und koreanischem Barbecue.

Unterkunft

  • Hotel (1 Nacht)

Eingeschlossene Aktivitäten

  • Seoul – Abendessen auf dem Mangwon Markt

Eingeschlossene Mahlzeiten

  • Frühstück
  • Abendessen

An diesem Morgen endet Dein South Korea Food Adventure leider schon wieder. Wenn Du gerne noch etwas länger bleiben willst, um Seoul noch weiter zu erkunden, kümmern wir uns gerne um die Buchung zusätzlicher Nächte. Für weitere Informationen wende Dich einfach an uns.

Eingeschlossene Mahlzeiten

Heute sind keine Mahlzeiten inbegriffen.

Zusätzliche Informationen

Wenn Du an einem Besuch der Demilitarisierten Zone (DMZ) interessiert bist, kannst Du unter www.tourdmz.com eine Tour dorthin buchen (je nach aktueller politischer Stimmungslage). Alternativ kannst Du Dich auch an Deinen Reiseleiter wenden, der Dir bei der Reservierung helfen kann. Bitte beachte, dass wir diese Tour nicht für Dich vorbestellen können.

Was ist inklusive?

Mahlzeiten

3 Frühstück, 5 Mittagessen, 3 Abendessen

Transport

Privates Fahrzeug, Zug, Bus, Metro, Taxi

Unterkunft

Hotel (5 Nächte), Klosteraufenthalt (1 Nacht), Hanok (1 Nacht)

Eingeschlossene Aktivitäten

• Seoul – Willkommensessen
• Jeonju – Kimchi Kochkurs
• Jeonju – Hanok-Dorfbesuch
• Sunchang – Gochujang (traditionelle rote Chilipaste) Demonstration
• Golgulsa Tempel – Tempelaufenthalt mit Sunmudo (Kampfkunst) Training und Meditation
• Gyeongju – Koreanische Streetfood Tour über einen traditionellen Markt
• Gyeongju – Farmbesuch
• Golgulsa Tempel - Kampfkunstmeditation
• Busan – Leuchtturmbesichtigung
• Busan – Craft-Bier-Tour
• Busan – Jagalchi Markt
• Busan – Mittagessen in einem Muschelrestaurant
• Seoul – Abendessen auf dem Mangwon Markt

Wichtige Informationen:

Tempelaufenthalt (Tag 4):
Du wirst in Schlafsälen mit bis zu zu 3 anderen Personen (des gleichen Geschlechts) übernachten. Außerdem ist es Paaren nicht möglich, ein Zimmer in dieser Unterkunft zu teilen, da dies gegen die Tempelregeln verstößt.

Einzelzimmerzuschlag:
Ein Einzelzuschlag ist auf dieser Reise erhältlich, mit Ausnahme von Tag 4 (Tempelaufenthalt).

Hotelzimmer:
Viele südkoreanische Hotels haben ein begrenztes Angebot an Doppelzimmern. Solltet Ihr als Paar verreisen und Doppelbetten wünschen, teilet uns diese bitte im Voraus mit.

Zusätzliche Unterkünfte:
Während diese Reise in Seoul beginnt und endet, haben wir festgestellt, dass viele Reisende mehr Zeit in dieser lebendigen, modernen Stadt verbringen möchten, als die Reise selbst bietet. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Erkundung zu erweitern, indem Sie ein oder zwei Tage früher ankommen oder für einige Zeit nach Beendigung der Tour bleiben. Ihr Reiseleiter wird Ihnen nach der Tour viele kulinarische und kulturelle Empfehlungen geben können! Bitte wenden Sie sich an Ihren Reiseexperten, um Hilfe bei der Suche nach zusätzlichen Unterkünften zu erhalten.

ÄNDERUNG DES REISEVERLAUFS 2020:
Wir überprüfen das Feedback der Reisenden ständig, um sicherzustellen, dass wir das bestmögliche Reiseerlebnis bieten. Infolgedessen haben wir unseren Aufenthalt in Jeonju um 2 Nächte (Tage 2 & 3) verlängert, die Anzahl der enthaltenen Mahlzeiten von 11 auf 14 erhöht und einige der Aktivitäten neu organisiert. Bitte beachten Sie die obenstehende Reiseroute "2020".

Termine

Wann möchten Sie verreisen?

Termine suchen
Start
Ende
Gesamtpreis
Loading...
DG = Durchführungsgarantie

Weitere Informationen

Essential trip information