OXFAM Flüchtlingshilfe

Flucht vor Krieg und Terror

Derzeit sind Millionen Menschen aus Syrien auf der Flucht vor dem Terror und Krieg in ihrer Heimat und suchen nach unvorstellbaren Strapazen Zuflucht und Schutz in Europa.

Das Versorgungsproblem beginnt jedoch schon viel früher in Syriens Nachbarländern Jordanien und Libanon, in die der Großteil der Menschen zunächst flieht.

Unser Partner OXFAM arbeitet in diesen Ländern und versorgt die Menschen dort mit notwendigsten Dingen des täglichen Lebens wie Trinkwasser, Lebensmitteln und Hygieneartikeln.

Die Situation vor Ort

Jordanien

Fast 630.000 Menschen leben in den offiziellen und inoffiziellen Flüchtlingslagern in Jordanien. Oxfam konnte bereits 49.000 Menschen mit Trinkwasser, Toiletten und Duschen helfen. Derzeit arbeitet die Organisation an Wasserleitungen für Zataari, dem größten Flüchtlings Camp, um die Trinkwasserversorgung und hygienischen Zustände zu verbessern.

Libanon

Etwa ein viertel der Bevölkerung des Libanons sind syrische Flüchtlinge und es gibt keine offiziellen Camps oder Lager um diese unterzubringen. Oxfam konnte bisher fast 385.000 Menschen mit Trinkwasser und Sanitäranlagen versorgen um den Ausbruch von Krankheiten zu vermeiden.

Syrien

Auch in Syrien selbst benötigen die Menschen Hilfe. Oxfam hat eine Wasseraufbereitungsanlage in Salamiyah errichtet die nun 35.000 Menschen versorgt. Zuvor war Wasser nur alle zehn Tage für wenige Stunden verfügbar.

Flüchtlingshilfe in Syrien, Libanon und Jordanien

Oxfam wird weiterhin den Flüchtlingen in Syrien, Libanon und Jordanien helfen, wo Not noch immer am Größten ist. Auch Sie können einen Beitrag leisten und für diese Projekte spenden.

  • Für 80 € erhalten z.B. zwei Familien im Libanon Matratzen, Decken und Kissen.
  • Mit 122 € finanzieren wir z.B. einen Wassertank für 100 Personen in einem Flüchtlingscamp.
  • Von 156 € kann eine Familie in Jordanien Miete und Essen für einen Monat bezahlen

Jetzt spenden!