Tage 15

Style Original

Preis ab EUR 1.592

Reviews

Erlebe die Schönheit und die Faszination Myanmars

Myanmar ist ein Land voller mythischer Landschaften, uralter Schätze und Heimat der wohl freundlichsten Menschen, die Dir jemals begegnet sind. Von vergoldeten Buddhas in Yangon über die magischen Tempel Bagans bis zur Ruhe des Inle Sees begeistert und fasziniert Myanmar. Bei einer Reise in dieses Land erlebst Du Südostasien, wie es vor 20 Jahren war, voller versteckter Sehenswürdigkeiten und unzähliger Geschichten, die darauf warten, erzählt zu werden. Komme mit und entdecke mit uns die Magie Myanmars.

Warum wir diese Reise lieben

  • Wir machen uns während der Tour durch das Stadtzentrum von Yangon mit Myanmar vertraut. Die wahrlich unglaubliche Stadt wartet mit Pagoden, gigantischen Buddhas und zahllosen historischen Stätten auf uns.
  • Mit der Shwedagon Pagode in Yangon, der Shwesandaw Pagode in Bagan, dem Kloster Shwe Yan Pyae in Nyaungshwe und vielen mehr sehen wir die wichtigsten religiösen Stätten Myanmars.
  • Die uralte Stadt Bagan mit dem Fahrrad zu erkunden, ist ein außergewöhnliches Erlebnis. Hier bestaunen wir tausende Tempel, Stupas und Pagoden.
  • Abseits der Touristenströme verschaffen wir uns einen Überblick über das lokale Leben in einer Lodge einer lokalen Gemeinde außerhalb von Myaing. Das innovative ActionAid Projekt ist die erste gemeinschaftsbasierte Unterkunft der Gegend, in der Dorfbewohner Mahlzeiten und Aktivitäten anbieten.
  • Einen ganzen Tag widmen wir einer Wanderung durch Berge und Täler von Kalaw. Das kostet uns zwar einiges an Energie, ist aber einer der Höhepunkte unserer Reise. So lernen wir das ländliche Myanmar hautnah kennen.

Passt diese Reise zu Dir?

  • Auf dieser Reise müssen wir viel laufen – oft auch barfuß. Denn wir besichtigen viele religiöse Orte, wo wir vor dem Betreten alle Schuhe ausziehen müssen. An Orten wie Bagan müssen wir teilweise steile Wege (manche ohne Geländer) barfuß erklimmen, aber die Aussichten entlohnen uns dafür.
  • Wir übernachten in einer Lodge einer lokalen Gemeinde im zentralen Myanmar. Dabei handelt es sich um eine einfache Unterkunft mit einfacher Ausstattung, die nicht rund um die Uhr Strom hat. Da es sich um eine neue gemeinschaftsbasierte Einrichtung handelt, läuft vielleicht nicht alles reibungslos ab, aber die einzigartige Erfahrung wird fantastisch werden.
  • Mit dem Fahrrad lässt sich Bagan wahrscheinlich am besten erkunden. Auch wenn die Fahrt recht gemächlich ist und die meisten Reisenden damit gut zurechtkommen, führt die Strecke teilweise über unbefestigte Wege und auf sandigen Untergrund.
  • Myanmar ist ein heißes und schwüles Land, auch im Winter. Wenn Du mit der Hitze nicht zurechtkommt, vermeidest Du es, die Reise im Sommer zu buchen.
  • Während der Reise machen wir eine eintägige Wanderung durch die Dörfer um Kalaw. Während die Wanderung selbst recht einfach zu bewältigen ist, brauchen Sie ein angemessenes Fitnesslevel, um gut durch den Tag zu kommen.
  • Myanmar ist ein großes Land, weshalb wir viele lange Reisetage vor uns haben. Bereite Dich darauf vor, viel Zeit in einem Fahrzeug zu verbringen, wenn wir von einem Zielort zum nächsten Reisen – die perfekte Möglichkeit, sich entspannt zurückzulehnen, die vorbeiziehende Landschaft zu betrachten und die Mitreisenden besser kennenzulernen.

Übersicht

Start
Yangon
Ende
Yangon
Besuchte Länder
Myanmar (Burma)
Style
Original
Theme
Explorer
Trip Code
TTSM
Mindestalter
15 Jahre (in Begleitung eines Erwachsenen)
Gruppengröße
16
Physical rating

Highlights

  • Yangons goldene Shwedagon Pagode
  • Myanmars Hochkultur in Bagan
  • Mandalay, die letzte Hauptstadt des Königreichs Myanmar
  • Tee mit Einheimischen in einsamen Bergdörfern

Reiseprogramm



Min Gala Ba! Willkommen in Myanmar. Das Abenteuer beginnt mit einem Willkommenstreffen heute um 18 Uhr. Bitte schaue in der Lobby des Hotels nach einer Nachricht oder frage an der Rezeption, wo das Treffen stattfindet. Halte Deine Versicherungsdetails und die Angehörigeninformation bereit, die vor Ort eingesammelt werden.

Falls Du vor dem Treffen freie Zeit hast, schaue Dich in den Straßen Yangons um. Warum nicht mit dem Yangon Circle Line Zug eine dreistündige Tour machen, oder auf dem Bogyoke Markt mit den Einheimischen handeln? Die Sule Paya Pagode, ein 2.000 Jahre alter goldener Tempel und das Gems Museum, das einige der weltgrößten Sphire, Rubine und Jadestücke beherbergt, sind ebenfalls einen Abstecher wert. Eventuell musst Du mit einem Taxi zwischen den Sehenswürdigkeiten verkehren, wobei eine einfache Fahrt etwa 4.000 MMK kostet.

Hinweis: Eventuell möchtest Du eher anreisen, um vor dem Gruppentreffen die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Gerne buchen wir eine zusätzliche Unterkunft für Dich (nach Verfügbarkeit).

Den Tag beginnen wir mit einem Spaziergang durch Yangon. Der Reiseleiter zeigt uns das Stadtzentrum und einige wichtige Sehenswürdigkeiten. Am Nachmittag machen wir uns auf zum Kandawgyi See, wo wir Karaweik Hall sehen, eine Rekonstruktion eines goldenen, königlichen Frachtkahnes, der am Ostufer schwimmt. Es folgt der heiligste Schrein des Landes, der Shwedagon Paya. Diese vergoldete Pagode, die Diamanten und Edelsteine zieren, soll acht Haare des Buddhas enthalten. Gerade bei Sonnenuntergang, wenn das Licht den Stupa erstrahlen lässt, beeindruckt dieser besondere Ort.

Heute starten wir sehr früh in den Tag und fliegen nach Nyuang-U (ca. 1,5 Stunden). Von hier aus geht es in die uralte Stadt Bagan (ca. 20 Minuten). Bagan ist eine archäologische Stätte, in der damals der Theravada Buddhismus im Königreich eingeführt wurde. Einst standen hier mehr als 10.000 Tempel, Pagoden und Klöster, von denen heute über 2.000 steinerne und vergoldete Ruinen übrig sind. Wir beginnen mit einem Rundgang durch die Stadt und schauen uns die archäologische Stätte morgen an. Zuvor beeindruckt Shwezigon Paya, eine der wichtigsten buddhistischen Orte der Stadt, wo auch die präbuddhistischen Gottheiten, die 37 Nats, angebetet werden.

Wir verbringen den ganzen Tag in Bagan. Mit einem Fahrrad und einem einheimischen Führer erkunden wir diesen Ort, an dem wir so beeindruckende Tempel wie Ananda Pahto, den Htilominlo Tempel, That Bin Nyu Paya (die höchste Pagode in Bagan), Dhammayangyi Pahto und Shwesandaw Paya sowie einige kleinere, versteckte Schätze sehen. Mit dem Fahrrad lässt sich das Tempelfeld besonders gut entdecken, aber auch zu Fuß bieten sich tolle Möglichkeiten, Aussichtspunkte zu besteigen und faszinierende Panoramen zu genießen. Um den Tag in vollen Zügen genießen zu können, solltest Du bequeme Kleidung und adäquaten Sonnenschutz (lange Ärmel, Sonnenbrille und Hut) tragen.
Nachdem wir die Tempelebene in aller Ruhe durchquert haben, kehren wir für eine kurze Pause ins Hotel zurück, um schließlich bei Sonnenuntergang den beeindruckenden Shwe Sandaw Tempel zu bestaunen.

Ein Höhepunkt in Bagan ist für viele Reisende eine optionale Fahrt mit dem Heißluftballon über das Tempelfeld, die am Morgen von Tag 4 oder 5 (je nach Verfügbarkeit) stattfinden. Erlebe atemberaubende Aussichten über die mit Stupas gespickte Landschaft sowie ein anschließendes leichtes Frühstück und Champagner. Das Erlebnis dauert etwa zweieinhalb Stunden, wobei die Flugzeit im Durchschnitt bei 45 Minuten liegt (die Flugzeit kann zwischen einer Stunde und 20 Minuten variieren, abhängig von den Bedingungen vor Ort). Abhängig vom Wetter finden die Flüge von Oktober bis März statt. Vorabbuchungen sind empfehlenswert, da die Plätze begrenzt sind. Bitte frage Intrepid nach Details der jeweiligen Angebote im Premium- oder Classic-Bereich.

Spezielle Informationen:

Die Fahrradtour durch Bagan führt in gemächlichem Tempo über flaches Terrain. Ab und an fahren wir von den Hauptstraßen ab und begeben uns auf Sand- oder Kieswege. Für diese Tour musst Du kein erfahrener Fahrradfahrer sein. Solltest Du aus irgendeinem Grund dennoch nicht an der Tour teilnehmen können, kann Dir der Reiseleiter eine Ponykutsche organisieren, die Dich über das Feld fährt (dabei entstehen zusätzliche Kosten).

Ein freier Tag in Bagan. Vielleicht möchtest Du noch einmal auf das Tempelfeld, oder die Cafés in der Stadt sowie den nahegelegenen Nyaung U Markt, einen der interessantesten Märkte des Landes, erkunden. Weitere spannende Orte sind das Archäologische Museum und der Königliche Palast. Mit dem Taxi erreichst Du diese Orte für etwa 5.000 MMK.

Eine weitere Möglichkeit ist ein Tagesausflug zum Mount Popa, einem mit Klostern und Stupas bedecktem Berg. Du erklimmst die 777 Stufen, um fantastische Aussichten von der Bergspitze zu genießen und besuchst den seltsamen Schrein, der den 37 Nats gewidmet ist. Dein Reiseführer kann Dir dabei helfen, die Fahrt zum Mount Popa zum besten Preis ab 60.000 MMK zu erwerben. Die Kosten kannst Du unter den teilnehmenden Gruppenmitgliedern aufteilen.

Heute verlassen wir den Touristenweg und wagen uns in das zentrale Myanmar. Mit einem privaten Kleinbus sind wir etwa zwei Stunden unterwegs und halten unterwegs an einem lokalen Markt. Außerhalb der Stadt Myaing nördlich von Bagan liegt unsere einzigartige, von einer örtlichen Gemeinde betriebene, Lodge, in der wir eine richtungsweisende Tourismusinitative Myanmars kennenlernen. Nachmittags erkunden wir auf dem Fahrrad die umliegenden Dörfer, wobei wir bei einem Mittagessen näheres über das Projekt erfahren. Hier können wir außerdem unser Burmesisch ein bisschen auffrischen. Anschließen besuchen wir eine Thanakafarm und erfahren, was es mit der Paste auf sich hat, die viele Burmesen im Gesicht auftragen. In einem zweiten Dorf lernen wir das Landleben vor Ort kennen, bevor wir in die Lodge zurückkehren und dabei helfen, Bäume zu pflanzen. Das Abendessen bereiten Einheimische zu, die auch für das Unterhaltungsprogramm sorgen – die perfekte Möglichkeit, sich mit ihnen über die verschiedenen Kulturen auszutauschen.

Hinweis: Die Unterkunft in der Lodge der lokalen Gemeinde ist sehr einfach. Wir übernachten in einfachen Doppelzimmern, traditionell mit Matratzen auf dem Boden. Bettwäsche und Moskitonetze stehen ebenso zur Verfügung wie Badezimmer, die wir uns teilen. Es gibt keine Klimaanlage und lediglich kaltes, fließendes Wasser. Da Elektrizität nur sporadisch vorhanden ist, empfehlen wir, eine Taschenlampe mitzubringen und alle elektrischen Geräte vorher aufzuladen. Unsere Wasserflaschen können wir an großen Wassercontainern auffüllen.

Der Aufenthalt hier wird wunderschön und bereichernd sein, allerdings ist das Projekt noch in der Entwicklungsphase, sodass es hier und da eventuell nicht reibungslos abläuft.

Solltest Du an der Fahrradtour nicht teilnehmen wollen, kann für eine zusätzliche Gebühr von 8.000 MMK pro Fahrzeug ein Tuk Tuk organisiert werden.

In den warmen Sommermonaten werden die Fahrradaktivitäten aufgrund der starken Hitze am Tag unter Umständen geändert.

Früh am Morgen radeln wir zu dem 170 Jahre alten, hölzernen Kloster in der Nähe. Nach ein paar weiteren Minuten auf dem Rad lassen wir uns ein einfaches Frühstück bei Dorfbewohnern schmecken. Auch hier können wir ins Gespräch kommen und unsere Sprachkenntnisse ausbauen. Danach schauen wir uns in einem anderen Dorf an, wie die Frauen dort weben, nähen und handarbeiten (hier werden Intrepid Taschen hergestellt). Am Vormittag fahren wir zurück in die Lodge und verabschieden uns von der Gemeinde. Weiter geht es im privaten Bus nach Mandalay mit einer Mittagspause unterwegs und einem Zwischenstopp bei den herrlichen Sagaing Tempeln, einem Ensemble vergoldeter Stupas auf den nahen Hügeln. Die gesamte Fahrzeit von der Lodge bis nach Mandalay beträgt etwa sechs Stunden.

Am heutigen Morgen schauen wir uns Mandalay mit unserem Reiseführer an. Eine Bootstour auf dem berühmten Ayeyarwady Fluss bringt uns anschließend nach Mingun. Hier sehen wir Mingun Pahtodawgyi, einen riesigen Stupa, der der größte der Welt geworden wäre, wäre er vollendet worden. Auch sehen wir die weltgrößte klingende Glocke und die hübsche weiße Hsinphymae Pagode in der Nähe.

Nach dem Ausflug nach Mingun kehren wir nach Mandalay zurück, wo Du freie Zeit hast und aus einigen optionalen Aktivitäten wählen kannst. Komme zur Ruhe im uralten Sweinbin Teak Kloster, oder versuche dich in der Blattgoldherstellung im Gold Pounders District. Auch der Mahamuni Buddha Tempel, eine wichtige Pilgerstätte, ist einen Besuch wert.

Abends besichtigen wir den Mandalay Hill, wo Buddha selbst einen Fußabdruck hinterlassen haben soll. Wir bleiben bis zum Sonnenuntergang und erfreuen uns an den glitzernden Stupas und leuchtenden Mosaiken der Stadt zu dieser magischen Tageszeit.

Wie wäre es abends mit einer traditionellen Show der Mandalay Marionetten, oder einer etwas unangepassten Comedyshow der Moustache Brothers?

Eine lange Fahrt nach Kalaw steht uns bevor. Unterwegs besichtigen wir die U Bein Brücke, die längste Teakholzbrücke der Welt. Danach fahren wir auf die Great Road of China, eine neue, von den Chinesen erbaute Autobahn. Schließlich führt uns unser Weg in die Berge des Shan Staates mit seiner beeindruckenden Kulisse.

Wir wandern den ganzen Tag durch die Berge um Kalaw (ca. 6 Stunden). Ein einheimischer Führer bringt uns zu einer Teeplantage und in einige kleine Dörfer. Unterwegs halten wir an, um mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen und in einer kleinen Siedlung ein Mittagessen zu genießen. Bei dieser Erfahrung bewegen wir uns abseits der Touristenpfade. Falls abends Zeit bleibt, kannst Du einige der herrlichen Pagoden besichtigen oder über den lokalen Markt schlendern.

Hinweis: Auch wenn die heutige Wanderung nicht anspruchsvoll ist, dauert sie fast den ganzen Tag und ist etwa 20 Kilometer lang. Für diese Aktivität solltest Du ein gutes Fitnesslevel haben und feste Wanderschuhe mitbringen. Ein Begleitfahrzeug kann auf Wunsch die Wege ab der Hälfte befahren, sodass Du 10 Kilometer zu Fuß zurücklegen musst.

Wir verlassen Kalaw Richtung Nyuangshwe, wo wir Zeit am Inle See verbringen werden. Durch die Berge erreichen wir die Pindaya Höhlen, einige der Goldenen Höhlen im Shan Staat. Pilger beten hier die 8.000 goldenen Buddhabildnisse in den Höhlen, Tunneln und Kammern der Riesigen Kalksteinhöhle an. Der Erholungsort Nyuangshwe ist unsere Heimat für die nächsten Tage, an denen wir den Inle See entdecken.

Hinweis: Aufgrund der hohen Touristenzahlen, die täglich den Inle See besuchen, können wir nicht immer unsere präferierte Unterkunft anbieten. Dann müssen wir unter Umständen in einer Unterkunft mit einem niedrigeren Zimmerstandard als sonst auf dieser Reise wohnen.

Den Tag starten wir in einem Motorboot. An uns zieht das Leben auf dem See vorbei, wie beispielsweise die Fischer, die eine besondere Rudertechnik auf ihren Booten verwenden, schwimmende Tomatenplantagen und Manufakturen wie Silberschmiede, Weber und Zigarrenmacher. Wenn wir Glück haben, sehen wir vielleicht auch den schwimmenden Markt, der auf dem See alle fünf Tage seine Kreise zieht. Hier kannst Du traditionelle Waren der Einheimischen kaufen.

Anschließend besuchen wir Phaung Daw Oo Paya, die wichtigste religiöse Stätte der Region, und schauen uns die verschiedenen Buddhabildnisse im Inneren an. Auch sehen wir den goldenen Kahn, der während des Phaung Daw Oo Festes zum Einsatz kommt. Nach einigen weiteren Zwischenstopps in den Dörfern vor Ort kehren wir nach Nyaungshwe zurück.

Ein freier Tag auf dem Inle See steht Dir bevor. Vielleicht hast Du Lust, den Mingala Morgenmarkt oder das älteste buddhistische Kloster Nyuangshwes, Yadana Man Aung Paya, zu besichtigen? Wer das Land weiter erkunden möchte, leiht sich ein Fahrrad und fährt zu den nahegelegenen heißen Quellen, Dörfern oder Tempeln. Auch der Besuch eines Weingutes sowie eine Bootsfahrt zum Indein Tempelkomplex und den umliegenden Dörfern bieten sich an. Die Kosten dieser Aktivitäten hängt von der Zahl der Teilnehmer ab. Frage Deinen Reiseleiter nach weiteren Informationen.

Wir sagen dem Glanz des Shan States auf Wiedersehen und fahren zum Flughafen in Heho. Von hier aus fliegen wir in einer Stunde zurück nach Yangon, wo sich unsere Reise mit einem optionalen Abschiedsabendessen dem Ende zuneigt.

Für den letzten Tag sind keine weiteren Aktivitäten geplant, sodass Du die Unterkunft jederzeit verlassen kannst. Da es in Yangon einiges zu sehen gibt, empfehlen wir, ein paar weitere Tage hier zu bleiben. Vielleicht hast Du Lust auf einige der Aktivitäten, die wir zu Beginn dieser Reise vorgeschlagen haben, oder Du fragst Deinen Reiseleiter über unsere Auswahl an Urban Adventure Tagestouren. Besuche www.yangonurbanadventures.com für weitere Informationen.

Was ist inklusive?

Mahlzeiten

14 Frühstück, 3 Mittagessen, 2 Abendessen

Transport

Bus, Flugzeug, privates Fahrzeug, Fahrrad, Truck, Longtail Boot

Unterkunft

13 x Hotel, 1 x Community Lodge

Eingeschlossene Aktivitäten

Bagan - Shwezigon Pagode, Bagan – Tempel Fahrradtour, Bagan - Wanderung, Inle See – Bootsfahrt und Dorfbesuch, Inle See - Pindaya Höhlen, Inle See - Shan Bankett, Kalaw - Wanderung, Mandalay - Mandalay Hill, Mandalay - Sagaing Hills, Mandalay - U Bein Brücke, Yangon - Stadtführung, Yangon - Kandawgyi Lake, Yangon - Shwedagon Pagode

Wichtige Informationen:

1. Bitte gebe bei der Buchung Deine Passdaten mit dem Namen wie auf dem Reisepass an, da diese Informationen für den Buchungsservice dieser Reise äußerst wichtig sind.

2. Intrepid kann Dir eine optionale Ballonfahrt bei Sonnenaufgang über Bagan buchen (von Oktober bis März). Bitte schaue im Reiseverlauf nach weiteren Informationen. Die Plätze sind begrenzt, weshalb wir eine Buchung im Voraus empfehlen.

3. Eine Einzelzimmerbelegung ist bei dieser Reise bis auf Nacht 6 (Lodge einer lokalen Gemeinde) möglich.

4. Plane umgerechnet etwa EUR 230 für nicht inbegriffene Mahlzeiten ein.

Termine

Wann möchten Sie verreisen?

Termine suchen
Start
Ende
Gesamtpreis
Loading...
DG = Durchführungsgarantie

Weitere Informationen

Essential trip information

Reviews

Kim Wakeford
See Myanmar now while it is still unspoiled! Spend a day cycling to temples built over 700 years ago, see how boats, paper, cigars are all made by hand. Hike past tea plantations and orange groves and smelly the heady scent of lemongrass. Dine on the many fresh, organic fruits and vegetables readily available. Wander through the many street markets selling items both familiar and unfamiliar. Come and see for yourself what makes this wonderful country so unique!
Susan Parkes
Myanmar is a very poor country but the people are lovely. The Community Lodge was great but was hot in April. Enjoyed visiting the village people. I was disappointed in Bagan as it didn't look at all like the brochures probably due to earthquakes in 1975 and 2016 where thousands of temples were destroyed.
Samuel Barnard
I like the fact that this is a small tour group with always a very helpful and friendly guide.
Pamela Martin
Intrepid allows travelers to visit exotic and hard to access places with knowledgeable guides and busy itineraries. There is no way a person could see and do as much on his own in the time allotted. Intrepid offers a wonderful way to travel and an opportunity to do it in comfort in the company of like-minded tourists.
Peter Swan
This trip was a great experience and there was a lot of interaction with the local people. The tour guide Thant was excellent with his knowledge and suggestions on the trip. Myanmar felt very safe at all times and the locals are very friendly
Val Bowden
What a great company Intrepid is. We felt that everything was well organised and the timings perfect. There was a good balance of free and organised time. The tour guide could not have more helpful and we so enjoyed sharing his country with him for 2 weeks. Intrepid deliver what they say they will and in many ways exceeded expectations. The group was great and we enjoyed spending time with people who like us feel the world is there to be discovered and shared. We will definitely be travelling with Intrepid again.
Sandra Beardmore
The 15 day Best of Myanmar Intrepid trip is an wonderful experience from start to finish. I believe the variety of places we visited was a great combination to showcase the areas included on our trip. The forms of travel were varied, well organised and comfortable. There is a great balance between organised activities and free time to explore on your own.
Toni Worley
If you want the opportunity to immerse yourself in the culture of this beautiful country, I highly recommend this trip. The locals are so welcoming and really add to the experience, visiting the villages and staying at the community lodge was a real highlight.
Ruth Turner
Incredible trip meeting the friendly people of a beautiful, and diverse country. Great itinerary and excellent organisation.
Serra Tang
A wonderful trip with unique and spectacular sites, opportunity to meet with locals and experience the culture, a highly knowledgeable and organised guide, and a great balance of inclusions and free time. The people were very friendly and I always felt safe.
Anja Bergmann
A trip to Myanmar is a great experience. I liked the traditionality of the country and that there are Not so much tourists at the moment. I think it‘s completely different that in other countries of South East Asia. It‘s Not so crowed and I loved it!
Jillian Cooper
Enjoy the "Original" trips with a good balance of organized and free time with added options suggested at destinations. Interaction with the local way of life where practicable . Enjoy the walking tours and other included options such as treks,biking and occasionally canoing.
Kathryn Gibson
If you want to visit a land full of history, beauty and adventures, visit Myanmar. Here you will find a kind and gentle people eager to help you understand the world they live in. You will want to return again and again.
Donald Cooper
Myanmar is a country that is still coming to grips with the Western world, so don't expect too much to be up to the standards of many other parts of the world, but you will experience some amazing places and sights with mostly very friendly local people. Do it before it becomes too commercial and "found".
Christopher White
Generally a very good, well-balanced itinerary that explores all Myanmar's key sites. I liked the fact we stayed for 2-3 nights in most locations, which meant plenty of time to get to know them, rather than constantly travelling and sleeping in a different bed every night. Myanmar is a fascinating country with warm, friendly people that has not yet succumbed to mass tourism.
Laurence Cook
This was my first ever "tour group" travel after many years of traveling . My daughter and myself enjoyed that we could focus on understanding the History , culture and the background of the people we encountered . It felt as if we had tread lightly on our path through Myanmar and still came away with an unforgettable travel experience !
Tiarne Cook
I highly recommend this trip! Myanmar is an absolutely stunning place - the people, the food, the scenery! Having not been on a tour before I was blown away with the insight we received from our incredible tour guide Lin, with our amazing group of like-minded people & with the ease of the travel. I love that Intrepid takes such a responsible stance with their tours & aims to give you an authentic experience.
Ben Mace
I was apprehensive about the quality of the food before coming out to Myanmar. However the food far exceeded my expectations! Also if you get a chance to do the bamboo delight cooking course, DO IT! It was so good!
Cheryl-Lyn Porter
Arrive in your destination a full day or more as generally you don't see a lot of the starting city with Intrepid. Likewise spend another day or two at the end. Don't bring hiking books.. you don't need the extra luggage.. I have used Teva (Keens) every hiking trip and they have been great. Don't pack too much.. doesn't leave you space for all the bits and pieces you will pick up In south east Asia a small umbrella is great for both sun and rains Original have hairdryers, basic generally doesn't Insect repellant, sunscreen, antiseptic cream are a must A battery pack is a must - preferably 10,000 - and one with a torch if you can will get you out of some sticky situations A good storage plan where you can upload photos and not lose them when you delete from camera A large light scarf that packs small into your daypack for temples Tipping isn't hard.. even for a kiwi where tipping isn't part of our culture.. 10%
Jessica Saunders
A trip of a lifetime that was only enhanced by a superb guide, Lin. I would highly recommend to anyone! Be sure to read the trip notes before departing as it helps with your preparation and tells you exactly what to expect.
Rachel Mace
Burma is a magical country. It has all the beauty of places like Thailand but feels completely unspoilt!
Jon Patrick
an excellent holiday with a first class tour guide nothing too much trouble. Saw Burma in all its beauty, the trips are brilliant and the people so welcoming. Travel light there are plenty of laundries about, ladies be aware of covering shoulders and knees when entering religious sites. embrace the culture and enjoy.
Jeffery Knox
Itinerary excellent and accurate. Allowed lots of free time. Got to see various regions of the country. Absolutely loved the tour, leader (Josh) and group!
Saverio Vitrani
A brilliant trip, made so by a wonderful itinerary, great guide and beautiful country with the locals still following age-old traditions on a daily basis.
Jane Turton
The best of Myanmar is a hugely inspiring trip. A well-balanced itinerary means that you get to see a lot as well as have some free time or opt for extras if you want to. We went in August 'the rainy season'- don't let that put you off though! - It hardly rained at all and there were much fewer visiters at that time. Do read the trip notes and do ask for Joshua Mawia as your tour leader if you can! Do smile at the locals and see how they smile back at you so readily and so kindly. We had an amazing time.
Simon Gaudry
The best of Myanmar certainly lives up to its name! An incredible experience in a truely wonderful country from beginning to end.
Rebecca Ellison
Intrepid tours are the perfect way to experience local without any hassle. Organisation and guidance that makes the trip run at ease. The best Group tour experience I've had.
Helen Annetts
Myanmar has an incredible variety of shrines and Buddha. Each one individual. Buddha can be gold, he can have fairy lights, but Buddha can also be humble. This is not just a land of shrines; Humility, beautiful people, kind people, honest and funny people. Stunning landscapes, good food, enlightening and fun.
Kyle Whidden
This trip is hard to beat. See Myanmar now before it becomes touristified and jaded like other parts of SE Asia.
Lisa Manheim
Myanmar has some truly magical places. It is an easy country to navigate. Go sooner than later before it is on the main tourism track