Tage 15

Style Original

Preis ab EUR 806

Reviews

Besuche Marokko auf einem umfassenden Abenteuer von Casablanca nach Marrakesch

Wir reisen nach Marokko und besuchen die besten Attraktionen des Landes von Casablanca bis Marrakesch. Von den schneebedeckten Gipfeln des Atlasgebirges bis zu den endlosen Sandebenen der Sahara der mittelalterlichen Stadt Fès und den Gewürzmärkten von Marrakesch erwartet uns die geschichtliche und naturbelassene Schönheit Marokkos. Lasse uns den aufregenden Kontrast zwischen Vergangenheit und Moderne in der Architektur und Kunst suchen und alles über die gefallenen Städte und die Nomadenstämme erfahren. Kurz: In der stimmungsvollen Landschaft decken wir viele Mythen und Legenden auf.

Warum wir diese Reise lieben

  • Wir besichtigen die Große Moschee von Hassan II. in Casablanca, eines der beeindruckendsten Gotteshäuser in Marokko, bevor uns die Sehenswürdigkeiten in der ersten Kaiserstadt Meknès beeindrucken.
  • Mit einem lokalen Reiseführer fühlen wir uns im Labyrinth der Medina von Fès ins Mittelalter zurückversetzt.
  • Beim Wandern durch die malerische Landschaft und traditionellen Dörfer des Atlasgebirges übernachten wir in einem traditionellen Berberhaus, um die uralte Kultur und die Traditionen der einheimischen Bevölkerung zu verstehen.
  • Viele Reisende träumen in Marokko von einer Kamelwanderung durch die roten Dünen der Saharawüste. Auf dieser Reise tun wir genau das (falls Du lieber zu Fuß gehen möchtest, ist das auch möglich).
  • In Ait Benhaddou werfen wir einen Blick hinter die Kulissen von Game of Thrones und Gladiator. Diese befestigte rote Stadt war einst ein wichtiger Zwischenstopp der Karawanen zwischen der Sahara und Marrakesch – heute ist sie ein Paradies für Filmemacher.
  • In der Küstenstadt Essaouira lehnen wir uns zurück und genießen frisch gegrillte Meeresfrüchte direkt am Wasser.
  • Eine geführte Tour durch die lebendige Medina von Marrakesch bringt uns zu dem nächtlichen Spektakel der Wahrsager, Tänzer und Medizinmänner auf dem Jemaa el-Fna Platz.

Passt diese Reise zu Dir?

  • Tag 4 der Reise ist eine Tagestour durch die Medina von Fès. Obwohl wir an dem Tag mindestens fünf bis sechs Stunden unterwegs sind, ist der Besuch der Medina eines der Highlights in Marokko und alle Anstrengung wert.
  • An Tag 6 reiten wir auf Kamelen durch die Sahara. Auf diese Weise lernen wir die Wüste hautnah kennen, jedoch besteht die Möglichkeit, etwa eine Stunde neben der Karawane im Sand zu wandern. Am nächsten Morgen müssen wir diese Distanz wieder zurücklaufen, aber keine Sorge: Die Strecke ist nicht sehr anspruchsvoll und kann mit einem normalen Fitnesslevel bewältigt werden.
  • Die Todra Schlucht steht an Tag 8 auf dem Programm. Diese entlegene Gegend lässt sich am besten zu Fuß erkunden, wofür eine gute Fitness und angemessene Schuhe sowie Kleidung erforderlich sind. Falls Du nicht gerne wanderst, gibt es im Tal viele weitere Aktivitäten zur Auswahl.
  • An Tag 10 wandern wir in das Dorf Aroumd im Hohen Atlasgebirge. Die Wanderung führt etwa eine Stunde teils steile und felsige Wege hinauf. Nur Handgepäck kann für Dich in das Dorf transportiert werden. Du verbringst die Nacht in einem traditionellen Berberhaus am Fuße des Mount Toubkal.
  • Das Wetter in Marokko kann sehr extrem sein. Im Sommer kann es sehr heiß werden, weshalb Reisende, die an hohe Temperaturen nicht gewöhnt sind, die Reisezeit bedenken sollten. Falls Du in den warmen Monaten reist, packe Kleidung ein, die Dich vor der Sonnenstrahlung schützt sowie Sonnenschutzmittel und ausreichend Wasser.
  • 2018 findet der Ramadan vom 15. Mai bis zum 14. Juni statt. Diese Zeit ist für Muslime auf der ganzen Welt die heiligste des Jahres. Viele Festivals sind islamische Feiertage, was zu Störungen Deiner Reise in dieser Zeit führen kann. Einige Dienstleistungen sind dann unter Umständen nicht verfügbar oder geöffnet, wie beispielsweise Restaurants und Cafés. Bitte achte darauf bei Deinen Reisearrangements.
  • Da Trinkgeld in Marokko üblich ist, wird von Reisenden für die meisten Dienstleistungen ein kleines Trinkgeld erwartet. Bitte bereiten Dich darauf vor. Unser Reiseleiter und der Abschnitt über Trinkgeld in unseren Essential Trip Notes helfen Dir dabei, den passenden Betrag auszuwählen.
  • Auch wenn Du in Marokko keine aggressiven Verkaufsmethoden erwarten solltest, kann es sein, dass immer mal wieder einige Ladeninhaber und Straßenverkäufer sich an Dich wenden und ihre Waren anbieten.
  • Wir haben die Unterkünfte sorgfältig ausgewählt und die besten Hotels ausgesucht, die zum Reisestil von Intrepid passen. Bitte beachte, dass der Service und die Unterkünfte in Marokko von den westlichen Standards abweichen können.

Übersicht

Start
Casablanca
Ende
Marrakech
Besuchte Länder
Marokko
Style
Original
Theme
Explorer
Trip Code
XMSC
Mindestalter
15 Jahre (in Begleitung eines Erwachsenen)
Gruppengröße
16
Physical rating

Highlights

  • Die Aussicht vom Atlasgebirge
  • Die verwinkelten Souks von Marrakesch
  • Das mittelalterliche Flair Essaouiras
  • Die beeindruckende Todra Gorge
  • Eine Nacht in den Dünen der Sahara

Reiseprogramm



Salaam Aleikum! Willkommen in Marokko. Das Abenteuer beginnt mit einem Willkommenstreffen um 18 Uhr – lass Dir die Zeit an der Rezeption bestätigen. Falls Du keinen passenden Flug findest, möchtest Du vielleicht einen Tag eher anreisen. Wir buchen Dir gerne zusätzliche Unterkünfte (nach Verfügbarkeit). Falls Du dich verspätest, informiere bitte die Hotelrezeption. Halte Deine Versicherungsdetails und die Angehörigeninformation bereit, die vor Ort eingesammelt werden. Da nur wenig freie Zeit in Casablanca eingeplant ist, empfehlen wir, einen Tag eher anzureisen, um die Stadt zu erkunden. An das französische Marseille angelehnt, ist die Stadt für Ihre wundervollen Gebäude und das bauliche Meisterwerk, die Hassan II Moschee, bekannt. Spaziere durch die alte Medina und entlang der Stadtmauern und besichtige anschließend die neue Medina. Vielleicht lässt Du den Tag auf der Flaniermeile Corniche ausklingen, wo Du den Einheimischen beim Fußballspielen am Strand zusiehst. Oder Du lässt es entspannt angehen bei einem Minztee in einem der tollen Cafés.
Hinweis: Bitte beachte, dass einige unserer Reisenden in Casablanca Ausflüge von Einheimischen angeboten bekommen, bevor die Intrepid Reise startet. Dies passiert vor allen Dingen in und um die von Intrepid gebuchten Hotels. Diese Führer sind in keiner Weise mit Intrepid Travel verbunden, sodass wir Dir keine Garantie für die Sicherheits- oder Qualitätsstandards dieser Touren geben können. Wir empfehlen Kunden, diese Touren von unautorisierten Führern nicht zu buchen. Intrepid Travel bewertet die Sicherheit aller optionalen Ausflüge, die unsere Reiseleiter anbieten. Falls Du weitere Informationen über die angebotenen Ausflüge wünscht, kontaktiere uns vor Reiseantritt oder schaue Dir die Informationen von Intrepid an der Rezeption Deines Hotels an.

Heute bringt uns ein Zug am frühen Morgen in einer Stunde in die Stadt Rabat. Rabats Geschichte ist bunt und reicht weit zurück – in der heutigen Hauptstadt siedelten schon die alten Römer und Piraten. Arabische Bauwerke der Almohaden und Mereniden Dynastien des 10. bis 15. Jahrhunderts machen den Charme der Stadt aus. Wir verstauen unser Gepäck und erkunden die alten Viertel der Stadt, bevor wir zur Kasbah des Oudaias gehen und den Blick über den Atlantik schweifen lassen. Anschließend geht es mit dem Zug innerhalb von drei Stunden weiter nach Meknès. Die Kaiserstadt wurde erbaut, als Sultan Moulay Ismail sein eigenes Versailles mit über 50 Palästen von mehr als 25.000 Sklaven erbauen ließ.

Tag 3: Volubilis/Fès

Schaue Dich in Meknès heute auf eigene Faust um. Im 17. Jahrhundert verwandelte Sultan Moulay Ismail die Provinzstadt in eine beeindruckende Kaiserstadt – besichtige die Heri es Souani Kornkammer und den heute leicht abbröckelden kaiserlichen Palast. Wie wäre es mit einem Kamelburger zum Mittag in einem lokalen Restaurant in der Medina? Später fahren wir mit einem privaten Kleinbus durch Hügelketten und Olivenwälder zur archäologischen Welterbestätte Volubilis. Einst eine Provinzhauptstadt der Römer beeindrucken die Überbleibsel des Außenpostens des Reiches noch heute. Nach der Ankunft führt uns ein lokaler Führer durch die Ruinen. Bitte denke daran, Trinkwasser, einen Hut, Sonnenbrillen und Sonnencreme einzupacken, da es auf diesem Ausflug sehr heiß und sonnig werden kann. Auch Deine Kamera solltest Du einpacken, um die faszinierenden Mosaiken festzuhalten, von denen viele noch heute intakt sind. Anschließend fahren wir zwei Stunden nach Fès, wo wir die nächsten beiden Nächte verbringen. Fès ist das spirituelle und kulturelle Zentrum Marokkos: lebendig, laut, faszinierend und atemberaubend, mit einer riesigen, mittelalterlichen Altstadt, die die Mutter aller Medinas ist.

Tag 4: Fes

Bei einer geführten Tour durch die Altstadt fühlen wir uns im Labyrinth der Medina, in dem Handwerker, Gerbereien, Märkte und Moscheen aufeinandertreffen, ins Mittelalter zurückversetzt. In einer der größten autofreien Zonen der Welt ist der Esel das Transportmittel der Wahl. Wir bestaunen die Medersa Bou Inania, eines der schönsten Gebäude der Stadt, das erst kürzlich renoviert und für Touristen geöffnet wurde. Auch das Belghazi Museum, die Medrese el Attarine und das Gasthaus Funduk Nejjarine aus dem 18. Jahrhundert besuchen wir. Anschließend stehen eine Gerberei und eine Keramikwerkstatt auf dem Programm, wo wir Töpfern beim traditionellen Handwerk zusehen. Vielleicht genießt Du am Abend ein optionales Abendessen auf eigene Kosten mit Harira (Kichererbsensuppe) und Pastilla gefüllt mit Hähnchen. Im Palais Jamai schmeckt der Drink besonders gut, wenn die Sonne über der Medina untergeht.

Hinweis: Das heutige Programm beinhaltet Einkaufsmöglichkeiten an sorgfältig ausgewählten Orten. Da der Erhalt von Provisionen oder Schmiergeldern im Austausch mit der Empfehlung spezieller Läden, Dienstleistern oder Aktivitäten in der Kultur der marokkanischen Tourismusindustrie stark verwurzelt ist, hat Intrepid ein zentralisiertes System entwickelt, um die Bezahlung für diese empfohlenen Anbieter zu verteilen. Weitere Informationen erhälst Du in dem Abschnitt ‘Wichtige Hinweise‘ oder bei Deinem Reiseleiter.

Falls Du nicht an einem Einkaufserlebnis interessiert bist, musst Du Deinem Reiseleiter vorher Bescheid geben. So hast Du Orientierung ein Treffpunkt innerhalb der Medina nicht möglich ist, kannst Du Deine Gruppe erst im Hotel in Fès wiedertreffen, falls Du Dich dazu entscheidest, die Gruppe zu verlassen.

Mit dem privaten Kleinbus geht es in das malerische Mittlere Atlasgebirge (ca. 4 Stunden). Richtung Süden fahren wir durch eine Vielzahl spektakulärer Landschaften – fruchtbare Täler, Zedern- und Pinienwälder sowie karge, felsige Kulissen ziehen an uns vorbei. In dieser Gegend leben wandernde Hirtennomaden mit ihren Herden. Durch Zedernwälder fahren wir schließlich nach Midelt. Die Marktstadt liegt umgeben von Ackerland und Obstgärten in einem Tal und war einst eine Basis des Bergbaus der Region. Wir erkunden das nahegelegene Dorf Bremmem und schauen uns das Leben der Bauern genauer an. Anschließend besichtigen wir Kasbah Myriam, wo Franziskanernonnen Berberfrauen ein nachhaltiges Auskommen und Ausbildung bieten. Der perfekte Ort, um ein Souvenir zu erwerben! In Midelt kannst Du optional zu einer traditionellen Musikaufführung gehen.

Nach einer fünfstündigen Fahrt erreichen wir die mächtige Sahara. Da wir im privaten Kleinbus unterwegs sind, haben wir ausreichend Möglichkeiten, unterwegs anzuhalten und die Aussicht auf Kasbahs und fruchtbare Täler zu genießen. Durch wechselnde Landschaften, mit Zwischenstopps in Grenzstädten wie Erfoud und Rissani, fahren wir in die Siedlung Merzouga.

Hier im Dorf Merzouga mitten in der Sahara vor dem Hintergrund der orangefarbenen Sanddünen des Erg Chebbi lassen wir die moderne Welt hinter uns. Wir verstauen unser Hauptgepäck und reiten mit Handgepäck auf einem Kamel in die Wüste. Die Erg Chebbi Dünen sind die beeindruckendsten im ganzen Land und eine wichtige Sehenswürdigkeit in Marokko. Am Ende einer befestigten Straße und 20 Kilometer von der algerischen Grenze entfernt sind wir gefühlsmäßig im Grenzland. Die Nacht verbringen wir in einem Wüstenzeltlager unter den Sternen. Unsere neu gewonnenen Freunde bereiten uns ein reichhaltiges Mahl zu, also müssen wir uns nur zurücklehnen und entspannen.

Hinweis: Das Zeltlager ist mit Betten und grundlegenden Toilettenanlagen und damit mit dem Nötigsten ausgestattet. Die angebotenen Decken reichen für die meisten Reisenden zwischen April und Oktober. Falls Du es besonders warm magst oder von November bis März reisen, bringst Du am besten einen eigenen Schlafsack mit.

Tag 7

Wir kehren aus der Wüste zurück und fahren zur Todra Schlucht. Unterwegs besichtigen wir das Oasenmuseum von El Khorbat, bevor es ins wunderschöne Todra Tal geht (ca. 5 Stunden insgesamt). Das Tal schmiegt sich an die Ausläufer des Atlasgebirges und ist gespickt mit Dörfern aus Lehmziegeln, die sich an den Hängen ausdehnen. Die traumhafte Landschaft – grüne Täler und vom Wind geformte Felsen – wird unser Zuhause für die nächsten zwei Nächte sein.

Tag 8

Heute hast Du Zeit, das Todra Tal auf eigene Faust zu erkunden. Wir empfehlen eine geführte Wanderung durch die Schlucht und über einen nahegelegenen Bergpass. Wähle aus einer Reihe von Rundkursen, wobei wir Dir einen zehn Kilometer langen Weg ans Herz legen, der ein paar Stunden dauert. Begleitet von einem lokalen Reiseleiter wanderst Du auf einem nicht allzu anstrengenden Weg, für den ein normales Fitnesslevel ausreicht. Unterwegs geht es vorbei an Berberdörfern, in denen Du Berber treffen und vielleicht eine Tasse Minztee mit den Einwohnern teilst.

Die umliegenden Berge und das berühmte Tal der Rosen in der Ferne bilden eine atemberaubende Kulisse. Um die Wanderung genießen zu können, brauchst Du ein moderates Fitnesslevel, gute Wanderschuhe oder feste Sportschuhe, eine Sonnenbrille, Sonnencreme und viel Wasser. Zum Mittagessen kannst Du bei einigen Damen vor Ort in ihrer Kasbah aus Lehmziegeln einkehren und dabei das alltägliche Leben dieser uralten Kultur kennenlernen. Wer die Beine hochlegen möchte, entspannt im Hotel am Pool mit Blick auf die fantastische Landschaft.

Vier Stunden reisen wir Richtung Süden nach Ait Benhaddou. Die Fahrt führt uns vorbei an uralten Kasbahruinen, ehemaligen kolonialen Militäraußenposten, kargen Bergen und Tälern mit Palmen und bewässerten Feldern. Unsere Mittagspause verbringen wir in Ouarzazate, wo Filme wie Lawrence von Arabien, Himmel über der Wüste und Black Hawk Down gedreht wurden. Falls die Zeit es zulässt, kannst Du eine Tour durch die Atlas Movie Studios machen. Nach einem kurzen Besuch in der `Horizon Association for People with Disabilities´, die Behinderte unterstützt und Einheimische ausbildet, fahren wir nach Ait Benhaddou. Vor Jahrhunderten war die Stadt ein wichtiger Anlaufpunkt für Karawanen, die Salz durch die Sahara transportierten. Heute ist die großartige Kasbah eine Welterbestätte. Lüfte am Nachmittag zum Beispiel die Geheimnisse der marokkanischen Küche bei einem Kochkurs.

Wir verabschieden uns von der Sahara und erreichen über den spektakulären Tizi n’Tichka Pass (2.260 Meter über dem Meeresspiegel) den Toubkal Nationalpark (ca. 5 Stunden). Am Ende der Straße in Imlil verstauen wir unser Gepäck und packen unser Tagesgepäck auf einen Maulesel. Hinein geht es in das traditionelle Leben in den Bergdörfern mit einer friedlichen, einstündigen Wanderung in das Dorf Aroumd. An einer Felsnase gelegen, bietet dieser Ort wunderschöne Ausblicke über das Hohe Atlasgebirge und eine perfekte Möglichkeit, der Berberkultur näher zu kommen. Die Nacht verbringen wir in einer familiengeführten Herberge in Aroumd. Umgeben vom Duft der Holzöfen und des frischen Brotes, erleben wir die Gastfreundschaft der Berber und genießen ihr Essen. Die gemeinsam genutzten Einrichtungen wie Badezimmer und Schlafstätte sind gemütlich, komfortabel und eine einzigartige Intrepid Erfahrung.

Tag 11

Am Morgen spazieren wir durch die Täler und über die Wege des Atlasgebirges (wetterabhängig). Danach warten der Atlantik und die alte Fischerstadt Essaouira auf uns. Hier treffen sandige Wege auf gekalkte Häuser, der blaue Himmel auf die umliegenden Strände und Dünen. Als Stadt der Künstler war Essaouira einst Heimat einer größeren britischen und jüdischen Bevölkerungsgruppe, und ihr Charme verführte schon Persönlichkeiten wie Orson Welles und Jimi Hendrix, der laut einer Legende hier in den 1960ern viel Zeit verbrachte. Auch wir finden uns bald in den entspannten Rhythmus einer der schönsten Städte Nordafrikas mit europäischem Touch ein. Wir übernachten in einem Riad, einem traditionellen Haus der marokkanischen Oberschicht, das eine ruhige Oase abseits des Trubels der Medina ist. Liebevoll gestaltet und im marokkanischen Stil dekoriert, vereint unser Riad gemütliche und historische Elemente: eine der wohl zauberhaftesten Unterkünfte unserer Reise!

Zusätzliche Informationen:
Bei rauen Wetterverhältnissen kann die Wanderung aus Sicherheitsgründen unter Umständen nicht durchgeführt werden.

Tag 12

Begleiten wir heute unseren einheimischen Reiseführer zu einem Spaziergang durch die Medina, die jüdische Mellah, den Hafen und die Skala. Nutze im Anschluss Deine freie Zeit, um hinter die Kulissen der Stadt zu blicken. Die engen Straßen von Essaouira eignen sich hervorragend für entspannte Erkundungen, die den Eindruck vermitteln, dass sich seit der Zeit der Piraten nicht viel verändert hat. Werfe einen Blick auf den Trubel im Hafen und lasse Dir den Fang des Tages schmecken. Bummel durch die vielen Läden und Kunstgalerien, die Essaouira auszeichnen und bestaune das beeindruckende Holzhandwerk. Falls Du lieber relaxen möchtest, bietet sich ein Hammam oder ein typisch marokkanisches Bad an.

Tag 13

Plauder mit den Einheimischen auf der Busfahrt nach Marrakesch (ca. 3 Stunden). Die uralte, exotische Stadt, die sich der europäischen Moderne annähert, ist ein Fest der Sinne. Wir lassen uns von dem Duft und den bunten Farben der Gewürzmärkte, von den Musikern, den vielen Teppichen, dem köstlichen Essen, den Akrobaten und den duftenden Gärten verzaubern. Vielleicht möchtest Du ein Abendessen auf dem berühmten Djemaa el Fna probieren? Als einer der größten öffentlichen Plätze der Welt kommen bei Nacht Henna-Maler, Künstler, Geschichtenerzähler und Streetfood-Verkäufer an diesem Ort zusammen und verwandeln den Platz in einen lebendigen Treffpunkt. Probiere doch einmal die leckeren marokkanischen Backwaren mit einem Glas frisch gepresstem Orangensaft und lasse den Tag bei einer Tasse Tee in einem Restaurant über den Dächern der Stadt ausklingen.

Tag 14

Heute hast Du einen ganzen Tag Zeit, Marrakesch zu erkunden. Für letzte Einkäufe bietet sich die Medina an, wo Dich jeder Schritt in eine neue Duftwolke oder zu einer neuen Sehenswürdigkeit führt. Im scheinbar endlosen Gewirr der Straßen widmet sich jede einer anderen Ware: Töpferkunst, Holzarbeiten, Kupfer, Leder, Teppiche oder Gewürze. Schaue erfahrenen Handwerkern bei der Arbeit zu, übe Dich im Handeln oder mache eine Pause bei einem Tee oder einer Tajine, die die Gerüche Marokkos vereint. Die Koutoubia Moschee und das Minarett aus dem 12. Jahrhundert sind ebenfalls einen Besuch wert. Wie wäre es außerdem mit den tropischen Gärten des französischen Malers Jacques Majorelle, die heute Yves Saint Laurent gehören? Auch sehenswert: das Palais Bahia, die Ruinen des Palais Badi oder die Saadier-Gräber. Am Abend treibt es Dich vermutlich wieder auf den Djemaa el Fna und in die Medina. Bei einem Abendessen in einem der Restaurants, die den Platz einrahmen, lass hier Deine Reise Revue passieren.

Tag 15

Dein marokkanisches Abenteuer endet heute. Die Zeit zum Auschecken ist normalerweise gegen Mittag, sodass Du die Unterkunft bis dahin zu jeder Zeit verlassen kannst. Eine zusätzliche Unterkunft kannst Du vorab buchen, wenn Du mehr Zeit in Marrakesch verbringen möchtest. Spreche mit Deinem Reiseleiter über weitere Aktivitäten in und um Marrakesch.

Was ist inklusive?

Mahlzeiten

14 Frühstück, 2 Mittagessen, 4 Abendessen

Transport

privates Fahrzeug, Zug, Taxi, Bus, Kamel, öffentlicher Bus

Unterkunft

8 x Hotel, 2 x Pension, 1 x Wüstencamp, 1 x Gite, 2 x Riad

Eingeschlossene Aktivitäten

Volubilis – Eintritt und Führung, Fes – Stadtführung, Museum El Khorbat

Wichtige Informationen:

PROVISION

Der Erhalt von Provisionen oder Schmiergeldern im Austausch mit der Empfehlung spezieller Läden, Dienstleister oder Aktivitäten ist in der Kultur der marokkanischen Tourismusindustrie stark verwurzelt. Um Einkäufe zu kontrollieren und zu überwachen und dadurch das Einkaufserlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten, hat Intrepid ein System sorgfältig ausgewählter Einkaufsmöglichkeiten und Aktivitäten entwickelt, das auf den positiven Rückmeldungen vorheriger Reisender beruht. Diese Aktivitäten sind Teil inkludierter Spaziergänge oder finden in der freien Zeit statt. Bitte beachte, dass Du nicht gezwungen bist, an diesen Aktivitäten teilzunehmen. Dein Reiseleiter hilft Dir dabei, eine Alternative zu finden, falls Du dich nicht anschließen möchtest.

Intrepid hat ein zentrales System eingeführt, das die Bezahlung von den empfohlenen Händlern in lokale Projekte für nachhaltiges Reisen, Informationspakete für Reisende oder Boni für Reiseleiter investiert. Weitere Details dazu kannst Du auf Anfrage bei deinem Reiseleiter erhalten.

Obwohl Intrepid sich bemüht, bei den ausgewählten Händlern auf eine angemessene Qualität zu achten, basieren die Empfehlungen für Händler auf den Erfahrungen ehemaliger Reisender. Intrepid kann die Qualität eines Produktes nicht explizit garantieren. Wir legen bei diesem Fonds Wert darauf, dass unsere Reisenden nicht in irgendeiner Form beeinträchtigt werden. Bitte teile uns nach der Reise mit, ob wir dieses Ziel erreichen konnten.

Einzelzimmer sind gegen Aufpreis buchbar. 2.) Plane umgerechnet etwa EUR 385 für nicht inbegriffene Mahlzeiten ein.

Einzelbelegung ist mit Ausnahme von Tag 6 (Sahara Zeltlager) und Tag 10 (Aroumd) möglich.

Termine

Wann möchten Sie verreisen?

Termine suchen
Start
Ende
Gesamtpreis
Loading...
DG = Durchführungsgarantie

Weitere Informationen

Essential trip information

Reviews

Gregory Readings
A good trip. Lots of other reviews say it all so here are some tips instead: take lots of water on the trip into the desert as none is provided; if you don't spend any extra time Casablanca then you won't be missing much; you may well find yourself throwing up at some point so take dehydration sachets etc. and your own supply of toilet paper just in case; the logical place to do laundry is Todra Gorge as it is halfway through and you spend two nights there, but the results weren't great given the price so just take travel wash and do your own. Most of all, enjoy!
Rosheen Kunze
Be prepared to eat a lot of bread. Breakfast, lunch, dinner. Every meal comes with it and most of it is delicious! Also be prepared (at breakfast) to find very little protein, so consider bringing something along to eat if that is something of concern. All other meals are jam packed with soups, salads, meat, vegetables, fruits and other sweet treats. You will not go hungry. Mint tea is a must and there is an abundance of it! Expect the cities to be busy and a little crazy with the traffic (close your eyes and run when crossing the road!), but that the rural areas are peaceful and the people there are the most friendly. You will see cities, desert, mountains, oceans and everything in between. The architecture will amaze you, the Medina's will inspire you, the ocean will calm you, the mountains will make you feel humble and the desert - despite being rolling sand dunes that go on and on - will be one of the most stunning things you will ever see. Intrepid do an excellent job at showing you the ‘real’ Morocco and not just the tourist haunts. You really do get the local experience and a true feeling for what the culture has to offer. We travelled during mid June and experienced 26-39 degree heat. Marrakech is known to be 50+ degrees usually at this time, so we were exceptionally lucky. Pack light so you can take some exquisite, hand made goodies home (which you can see made in front of you) and also because you can launder your clothes at each 2 day stop if needed. Loose fitting clothes are recommended for warmer weather and a jacket for the mountains if you are the type to get easily cold. There are some longer, more intense walks, but there are options for those not feeling up to it to ride a mule, take a shorter walk or relax at your accommodation. There is no way I would have seen as much of this country as I did, and certainly not the more local aspects of it, if I had not done this tour with Intrepid. If you are lucky enough to get Mohamed M as your Group Leader, you are in for a treat! He is very knowledgeable, considerate and a lot fun! Make sure you ask him to play Saad Lamjarred’s hit song ‘Let Go’ ;)
Mark Spasko
"The best of Morocco" is a must for people wanting to see the ancient past, the culture and people of North Africa, the changing landscapes of the country, the food and the shopping. It has all elements combined into one trip. Highly recommended for your "to do" list.
Gabby Hopgood
I would highly recommend this tour, amazing
Leanne Farrar
Mohamed, our tour guide really made the trip lots of fun
Annie Dean
Great trip overall. I got to see so many things that I couldn't even imagine seeing! The leader was friendly and very knowledgeable, standard of accommodation was generally excellent and the activities were unforgettable. You may be sick of tagine by the time you leave but overall I would highly recommend this trip.
Frances Algar
Great trip which takes in all the highlights of Morocco. Well organised and accomodation very comfortable. Fantastic guides.
William Brown
Intrepid trips provide a good balance of common tourist sights, with the unusual sights and activities. Great trips if you are in reasonable shape.
Sandra Wilson
Comprehensive itineraries, carefully chosen excellent guides, social/cultural awareness and respect, great value- cannot think of another company that offers so much. No surprise there are so many "frequent fliers" with Intrepid.
Peter Aitken
Morocco was really interesting. Only spoilt by the fact that we were continually led in to shops and factories that used high pressure sales techniques to try to sell us things that in most cases we neither wanted or needed. Beware.
Raewyn Bell
Intrepid are a great company to travel with, they employ excellent guides and travel with small groups. They are very organized in every way and take all the stress out of traveling. I would highly recommend traveling with this company and look forw2ard to traveling with them again.
Shelley Lavender
In my experience, Intrepid itineraries are thoughtful and of high quality. Group size is small and travellers generally like minded. Intrepid tour leaders are experienced, knowledgeable and caring. Furthermore, Intrepid's responsible travel ethos always rates highly.
Christina Hofmann
very happy to be able to travel as a Single without having to pay a single supplement if sharing the room.
Susan Munce
Comprehensive itinerary; friendly,efficient and knowledgable guide; comfortable transport and accommodation. As with any trip, it is important to carefully read the components and level of fitness required to enjoy physical activities included. Best to research dates of any festivals or special traditions which may occur in your country of travel choice.
Christina Hughes
The Best of Morocco tour really lived up to its name. We’re already planning on using Intrepid for other trips because everything was so well organized. We experienced much more than we thought we would.
Karen Evans
Excellent from start to finish and amazing value for money. Our tour leader was fantastic and made our holiday perfect. Can't wait to book another Intrepid trip.
Paul Evans
Very very impressed with our holiday experience cannot rate it high enough and Abdelhadi the combination of Intrepid and our guide was excellent, we also feel for what the cost of the holiday was it was good value for money and more importantly has left us with a life time of memories. Big Big thank you to Abdelhadi for looking after us all so well
Marie Lisa Lindsay
Despite the extreme Moroccan heat, please be respectful and bring ample outfits that cover the shoulders and the knees, especially when touring the smaller Berber communities. For example, bring more T-shirts instead of tank tops, and more capris instead of shorts.
Todd Walton
This trip has a lot of driving, so be ready to sit in a bus for lots of half day drives.
Vicky Woo
It was an amazing trip!!! We had an amazing group of people on our tour. The camping overnight in the Sahara desert was once in a lifetime experience. Morocco is a beautiful country. Thanks Ahmed for making this trip so memorable.
Richard Morrow
We had the wonderful opportunity to travel with our 20 year-old daughter to a destination she had selected. We loved everything about our trip including the incredible country, best-in-class tour guide and truly enjoyed every single member of our tour group. Job Well Done!
Sharon Gray
Casual, in your face, travel on the front line. Not a luxurious standard of travel, yet a very comfortable and relaxed way to go.
Taylor Norman
If you want to go to Morocco but you're timid of Africa and still want to be pampered, the Best of Morocco is for you.
Mayke Miguel
Compare other product available, and make sure you know if you are purchasing budget, mid_pack or high end product and adjust your expectations based on your purchase. Don't whine on a budget tour, as if you had purchase a five star experience. Get real!
Robin Rosenquist
Excellent itinerary; you will get to see so many different aspects of Morocco, from cities to stunning mountain and desert landscapes. Great opportunities to experience the local culture. A great option for solo travelers looking to join a group and connect with others. Knowledgeable and funny tour guides. I would highly recommend this tour!
Angela Gamble
A great tour, you get so much of such a diverse country. Reccomend.
Mary O’’Neill
Our tour leader organised amazing lunches and dinners when these weren’t provided but I found this was way too much food. Most breakfasts included a hard boiled egg, I just took the egg for lunch.
Christine Toner
We wished that we had added another couple of nights in Marrakesh at the end, because we didn't see anywhere near enough of this city in one day. I would advise anyone to take much less luggage than I took, and indeed than any of our group. 4 bottoms and 5 tops, plus a dress and two pairs of shoes, a light jacket and a cardigan and something warm like thermals. You don't need a whole lot of changes. I had a sleeping bag liner and pillow case for the dunes trip (and we wondered how often the sheets are changed on that campsite but we didn't care as it was such a wonderful experience!) Read as much and as widely as you can before leaving home. However NOTHING can prepare you for the beauty of this country and the happiness of the people.
Selma Jabaley
The Best of Morocco was an excellent trip around the country, with an opportunity to interact with many locals, see the country more as a local, and great value for money. I liked the small group travel with more focus on the traveler interacting with the local culture and food.
Jacqueline Lawrence
Morocco has varied terrain in a compact accessible area. The impact of other cultures on the land and people and the blending of various influences makes for a rich and complex experience in this fascinating land. The people were warm and welcoming and open to sharing. It was a delightful trip. Our Intrepid leader made everything flow smoothly and insured that we were happy travelers!