Kenia

Kenia fasziniert mit seinen Sehenswürdigkeiten, Stammeskulturen und Naturwundern. Vom Schnee bedeckten Mount Kenia zu der goldenen Masai Mara, über grasiges Flachland zum pink schimmernden Nakuru See, reichen die landschaftlichen Schönheiten. Highlight einer jeder Kenia-Reise sind die Tierbeobachtungen – im besten Fall zur Zeit der Großen Wanderung, wenn riesige Wildtierherden die Ebenen durchziehen.
Safari Touren bieten hervorragende Möglichkeiten, wilde Tiere zu beobachten: Elefanten, Nilpferde, Leoparden, Flamingos und Löwen tummeln sich vor der atemberaubenden Kulisse des Great Rift Valley und des Naivasha Sees. Auch eine Übernachtung bei den Masai ist ein einzigartiges Erlebnis. Bei einem Spaziergang durch die Straßen Nairobis zeigt sich das multikulturelle Leben der Hauptstadt: Dort wartet das Karen Blixen Museum auf einen Besuch von Dir, und frische Ananas, Bananen und ein Tässchen kenianischer Kaffee können auf einem lokalen Markt probiert werden. Die weißen Sandstrände an der Küste sind ein idealer Abschluss einer Reise durch Kenia und bieten neben entspannten Badeplätzen exzellente Spots zum Tauchen und Schnorcheln.

10 unvergessliche Tierbegegnungen in Kenia

1. Jagende Geparden
Der Gepard ist der Ferrari im Königreich der Tiere und das schnellste Landtier auf diesem Planeten. Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h. Beschleunigung: Von 0 auf 103 km/h in 3 Sekunden. Einen Geparden während der Jagd beschleunigen zu sehen, ist ein Anblick den man nie vergisst.

2. Tod durch Löwinnen
Der ewige Kreislauf des Lebens im Masai Mara Nationalreservat: Löwen mögen zwar die Könige des Dschungels sein, aber hier gehen Löwinnen auf die Jagd. Die Großkatzen arbeiten in Gruppen und nehmen es mit Gnus, Impalas, Zebras und Büffel auf. Wenn Du Glück hast, siehst Du sie bei der Jagd und siehst, wie sie ihre Opfer töten. Löwinnen umzingeln eine Herde und suchen sich das schwächste und nächste Tier aus. Der Angriff ist schnell und wahnsinnig kraftvoll – auch ein unvergesslicher Augenblick.


3. Die Wanderung der Gnus
Die jährliche Wanderung von 1,5 Millionen Gnus durch die Ebenen Ostafrikas ist eines der größten Spektakel, die Mutter Natur für uns bereit hält. Auf der Suche nach Nahrung wandern die Gnus fast 2.000 Kilometer, riskieren zu ertrinken und werden von Löwen und Krokodilen bedroht. Mehr als 200.000 Zebras und 500.000 Thomson Gazellen begleiten sie. Ein beeindruckendes Erlebnis.


4. Ein Meer von Flamingos
Wenn Millionen von Flamingos kommen, um sich in den flachen Gewässern des Lake Nakuru Nahrung zu suchen, verwandelt sich dieser in ein schimmerndes Meer in Rosa. Diese langbeinigen Vögel neben 400 anderen Arten zu sehen, ist ein absoluter Höhepunkt Afrikas.


5. Badezeit für Elefanten
Elefanten lieben Wasser und sind trotz ihrer Größe hervorragende Schwimmer. Um sich abzukühlen, plantschen sie in Seen, paddeln in Flüssen oder sorgen mit ihren Rüsseln selbst für eine Dusche. Es macht Spaß, diesen sanften Riesen beim Baden zuzusehen. Aber Vorsicht, nicht zu nah dran gehen, oder es gibt eine unfreiwillige Dusche.


6. Liebevolle Nashörner
Ein Nashornbaby bleibt bis zu fünf Jahre bei seiner Mutter und die hat in dieser Zeit einen ausgesprochenen Beschützerinstinkt. Und angesichts von bis zu 3.600 Kilogramm Lebendgewicht und Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h will man nicht wirklich zwischen eine Nashornmutter und ihr Kalb geraten. Der beste Ort, die seltenen schwarzen Nashörner zu beobachten, ist der Aberdare Nationalpark in Kenia.


7. Giraffenparade
Giraffen streifen bei Sonnenuntergang durch die Weite der Savanne, kauen Akazienblätter und werfen lange Schatten vor dem orangenen Himmel. Kenia hat die größte Giraffenpopulation des Kontinents, deshalb ist eine Pirschfahrt bei Sonnenuntergang ein Muss.


8. Das Bad der Hippos
Einer der Spots Afrikas, um Nilpferde zu beobachten, ist Lake Naivasha. Hier siehst Du große Gruppen dieser großen Tiere, die ein Wasser- oder ein Schlammbad nehmen. Wenn sie nicht gerade essen, verbringen Hippos ihr Leben im Wasser: Hier zeugen sie ihre Kinder und bringen sie zur Welt, hier leben und kämpfen sie. Die Wahrscheinlichkeit, Nilpferde in ihrer nassen Umgebung zu sehen, ist also sehr groß.


9. Zebrastreifen
Streifen ist das einzige, was man von den hunderttausenden Zebras sieht, die während ihrer jährlichen Wanderung den Mara-Fluss durchqueren. Und auch die Krokodile sehen die Streifen, wartet dort doch auf sie ein reich gedeckter Tisch voller Zebrafleisch. Es ist wie immer: Die stärksten kommen durch. Ein Wahnsinnsanblick.


10. Affenspielchen
Das Gequatsche aus den Baumwipfeln kommt höchstwahrscheinlich von den vorlauten Stummelaffen. Sie verbringen fast ihr ganzes Leben dort oben. Die beste Chance, sie zu sehen, ist, wenn sie sich von Ast zu Ast schwingen wie ein schwarz-weißer Fellwischmopp. Sie nutzen die Äste als Trampolin und ihr langes Fell als Fallschirm. Die Männchen hört man schon von Weitem an ihrem markdurchdringenden Ruf.

Transport in Kenia

Wir bei Intrepid glauben, dass Hinkommen und Rumkommen die Hälfte des Spaßes ist, wenn man ein neues Land entdeckt. Wo möglich, nutzen wir lokale Transportmöglichkeiten und traditionelle Verkehrsmittel – Dein ökologischer Fußabdruck ist oft kleiner, man unterstützt Kleinunternehmen vor Ort – und außerdem macht es viel mehr Spaß.
Abhängig von Deiner Reise in Kenia nutzen wir zum Beispiel ein Überland-Fahrzeug.
Im für unsere Bedürfnisse angepassten Safari-Fahrzeug bist Du nah dran an der Tierwelt. Das Gefährt ist so gebaut, dass es im Busch gut voran kommt und Dir beste Aussichten bietet.

Unterbringung in Kenia

Mit Intrepid zu reisen, ist die etwas andere Erfahrung. Wir wollen Reisenden ein authentisches Gefühl für das Land geben, deshalb sind die Unterkünfte bei uns so einzigartig und traditionell wie möglich.
Wenn Du mit uns in Kenia reist, übernachtest Du zum Beispiel in einer Lodge.
Unsere Lodges liegen in unvergesslichen Orten, zum Beispiel am Fuße des Mount Kenya oder in den Nationalparks. Sie sind von Wäldern und Wasserlöchern umgeben und Du wachst morgens auf mit den Rufen der Wildnis im Ohr.
Kenia intensiv: Eine Nacht mit den Maasai!
Es kommt ja nicht jeden Tag vor, dass Du im kenianischen Busch übernachtest und dich Maasai-Männer mit Speeren vor den Löwen beschützen. Am Lagerfeuer geht es mit fünf modernen Kriegern um wichtige Themen wie Universitätsausbildung, Sternenkunde und das Leben – und um die Frage, wie man Elefanten aus dem Gemüsegarten hält.

Häufig gestellte Fragen

Gibt man in Kenia Trinkgeld?

In Kenia ist Trinkgeld nicht verpflichtend, wird aber sehr gerne angenommen, was angesichts der niedrigen Löhne in der Dienstleistungsbranche auch verständlich ist. Träger, Führer oder Fahrer freuen sich über einen kleinen Obolus, und im Restaurant die Rechnung aufzurunden, kommt auch sehr gut an.

Wie sieht es in Kenia mit dem Internetzugang aus?

In Internetcafés in den großen Städten kommt man sehr schnell und einfach ins Netz, in den ländlichen und abgelegenen Regionen des Landes sollte man nicht davon ausgehen, Internetzugang zu bekommen.

Kann ich in Kenia mein Mobiltelefon nutzen?

In den meisten städtischen Zentren Kenias hast Du guten Empfang, aber in den abgelegenen Regionen ist das Netz nicht so ausgebaut. Bevor Du nach Kenia reist, solltest Du Dich zu Hause erkundigen, ob Dein Anbieter das globale Roaming bei Dir aktiviert hat.

Wie sieht es mit Toiletten in Kenia aus?

Überall findet man Hocktoiletten. In einigen touristischen Regionen und in größeren Hotels und modernen Gebäuden gibt es auch unsere klassischen Toiletten. Du solltest immer Dein eigenes Toilettenpapier und Seife dabei haben, da Du beides selten vor Ort vorfindest.

Was kostet…?

Ein Teller Essen an der Straße = 80 KES
Ein Bier in einer Bar = 150 KES
Ein Fast-Food Menü = 300-400 KES
Ein Essen in einem Restaurant= 700-800 KES

Kann ich in Kenia Leitungswasser trinken?

Wir können Dir nicht empfehlen, in Kenia Leitungswasser zu trinken. Versuche aus Umweltschutzgründen ein nachfüllbares Gefäß zu nutzen, anstatt abgefülltes Wasser zu kaufen. Dein Reiseleiter weiß, wo Du filtriertes Wasser kaufen kannst und auch einige der Hotels, die wir nutzen, haben Trinkwasser vorrätig. Und nicht vergessen: Eis in Getränken besser vermeiden und alle Früchte und Gemüse vor dem Essen schälen.

Werden in Kenia Kreditkarten akzeptiert?

In großen Hotels und westlich orientierten Restaurants werden Kreditkarten akzeptiert, nicht aber in kleineren Geschäften. Stelle sicher, dass Du immer ausreichend Bargeld dabei hast, falls es einmal mit der Karte nicht klappt.

Wie sieht es mit Geldautomaten in Kenia aus?

In den größeren Städten und Touristenzentren wie Nairobi und Mombasa sieht man heutzutage immer mehr Geldautomaten. Anders sieht es in kleinen Orten und abgelegenen Regionen aus. Hier solltest Du immer genug Bargeld dabei haben, falls es keinen Geldautomaten vor Ort gibt.

Benötige ich eine Reiseversicherung, bevor ich nach Kenia fahre?

Auf jeden Fall. Alle Kunden von Intrepid müssen zu Beginn der Reise nachweisen, dass sie vor der Reise eine solche Versicherung erworben haben. Aufgrund der höchst unterschiedlichen Gesundheitsversorgung weltweit ist das bei jeder Reise essentiell.

Reise Bestseller

Best of East Africa
Ostafrikas Naturparadiese von Nairobi bis Sansibar – am Ende dieser Reise wirst Du Dich fragen, ob das alles wahr oder Du nur einen wunderschönen Traum hattest.
Zur Reise
Kenya Wildlife Safari
Masai Mara und mehr: mit Jeep, Boot oder zu Fuß sind Sie in Kenias schönsten Naturreservaten unterwegs und lernen die Masai Kultur hautnah kennen.
Zur Reise
Serengeti Trail
Treten Sie in die Fußstapfen berühmter Tierforscher in der Serengeti und kommen Sie den tierischen Bewohnern bei einer Safari ganz nahe. Ein Camping am Victoriasee macht die Reise perfekt.
Zur Reise
Road to Zanzibar
Sammele unverfälschte Impressionen aus dem afrikanischen Alltag und mache dich im Grasland der Serengeti auf die Suche nach Afrikas “Big Five”, ehe die weißen Strände von Sansibar locken.
Zur Reise
Gorillas & Game Parks
Trekking zu den Berggorillas in Ugandas Nebelwald, Safari in der Masai Mara und Flusspferde im Queen Elizabeth Nationalpark. Ein Traum für Tierfreunde kann in Erfüllung gehen.
Zur Reise
The Masai Heartlands
Afrika aus dem Bilderbuch! In der Heimat der Masai erwarten Sie bekannte Naturschutzgebiete, Nationalparks und intensive Begegnungen.
Zur Reise
Serengeti & Kilimanjaro
Akklimatisieren Sie sich am Victoria See, in der Serengeti und am Ngorongoro Krater und starten Sie dann auf der Marangu Route zum Aufstieg.
Zur Reise
Addis to Arba Minch
Weitere Kenia Reisen