Tage 14

Style Original

Preis ab EUR 2.495

Reviews

Willkommen in der verborgenen Welt des Iran. Durchquere das Land, um faszinierende islamische Städte, bunte Basare, alte persische Ruinen, faszinierende Nomaden und schillernde Wüsten zu entdecken. Ob Du in einem Teehaus in Teheran entspannst, Führungen durch alte Kulturstätten genießt oder mit Nomaden auf dem rauen iranischen Plateau zusammen isst, die Wärme und Gastfreundschaft des iranischen Volkes ist liebenswert und die tiefe Schönheit ihres Landes faszinierend.

Warum wir diese Reise lieben

  • Entdecke ein Land jenseits der Darstellung in den Medien eines repressiven Staates - ein Land voller lebensfroher und freundlicher Menschen.
  • Erkunde die reiche Geschichte, die in den antiken Ruinen des Landes erzählt wird. Der moderne Iran ist eine Verschmelzung von Zivilisationen - die Archaemedianer, Alexander der Große, die Parthaner, Sassanier, Araber, Seldschuken, Mongolen und Safawiden - die alle auf verschiedene Weise ihre Spuren hinterlassen haben.
  • Erlebe die wundersamen Überreste der antiken Hauptstadt Persepolis - das Ausmaß und die Größe lassen keinen Zweifel daran, dass dies einst das Zentrum der Welt war.
  • Tauche ein in das ländliche Nomadenleben bei einem Besuch einer Gastfamilie im abgelegenen Dorf Qashqai.
  • Freue Dich auf wunderschöne Landschaften und atemberaubende Architektur - von beeindruckenden Moscheen bis hin zu abgelegenen Bergdörfern, raffiniert gestalteten Windtürmen und den makabren Zoroastrian Türmen der Stille.
  • Schlüpfe in die exotischen Schuhe eines Seidenstraßenhändlers und übernachte in einer klassischen Karawanserei aus dem 16. Jahrhundert.

Passt diese Reise zu Dir?

  • Der Iran ist einer der sichersten und freundlichsten Orte, die man bereisen kann, aber er ist sehr konservativ. Es ist sehr wichtig, dass Dir bewusst ist, dass hier eine strenge Kleiderordnung gilt (besonders für Frauen).
  • Bei der Ankunft im Iran müssen alle Frauen ein Kopftuch tragen und auch ihre Arme und Beine müssen bedeckt sein. Auch Männer müssen konservativ gekleidet sein.
  • Alkohol ist im Iran strengstens verboten, und jeder, der versucht, ihn ins Land zu bringen, wird mit schweren Strafen belegt. Drogengesetze sind auch extrem streng und Reisende müssen mit langen Gefängnisstrafen rechnen, wenn sie erwischt werden. Wenn bestimmtes Material (einschließlich Hochglanzmagazine, die Menschen in unbescheidenen Posen zeigen) und kontroverse Literatur gefunden wird, wird dies von Zollbeamten beschlagnahmt. Bei der Ankunft wirst Du wahrscheinlich schnell durch den Zoll geführt, aber beachte, dass es zu zufälligen Taschenkontrollen kommen kann.
  • Die Wege an einigen der Orte, die wir besichtigen, können uneben, felsig oder sehr staubig sein. Auf einigen der geführten Ausflüge werden eine Menge Wege zu Fuß zurückgelegt. Bitte bringe bequeme Wanderschuhe mit und sei mit Hüten, Sonnencreme, Wasser und eventuell Kleidung für kühleres Wetter vorbereitet.
  • Der Iran ist ein großes Land und diese Reise umfasst in den zwei Wochen sehr viel, also bereite Dich auf einige lange Reisetage vor, mit vielen Gelegenheiten, die großartigen Landschaften kennenzulernen.
  • Die Unterkunft in der Carvanserai und der Gastfamilienaufenthalt sind einfach mit begrenzten oder gemeinschaftlichen Einrichtungen.
  • Bitte beachte, dass wir für unseren Anreisetransfer einen lokalen Anbieter verwenden. Da der Tourismus im Iran sich noch entwickelt, ist es möglich, dass Dein Fahrer kein Englisch spricht.
  • Bitte beachte, dass Reisende im Iran keine Debit- oder Kreditkarten verwenden können. Du musst das Geld, das du für deine gesamte Reise benötigst, in bar mitbringen. Bitte lies den Abschnitt "Geldangelegenheiten" Deiner Reiseinformationen durch, um weitere Details zu erfahren.
  • Ein Visum für den Iran zu bekommen kann ein frustrierender und zeitaufwendiger Prozess sein. Es kann einige Wochen dauern, bis Du Deinen Autorisierungscode erhältst. Danach kann es bis zu 30 Tage dauern, bis Du Dein Visum in der Botschaft oder dem Konsulat erhältst. Die Einreisebestimmungen können sich oft ändern – das ist für dieses Reiseziel üblich. Wir unterstützen Dich bei diesem Prozess so gut wie wir können.

Übersicht

Start
Teheran
Ende
Teheran
Besuchte Länder
Iran
Style
Original
Theme
Explorer
Trip Code
HPSN
Mindestalter
15 Jahre (in Begleitung eines Erwachsenen)
Gruppengröße
12
Physical rating

Highlights

  • Iranische Küche beim Besuch einer Gastfamilie
  • Eine Nacht unter Nomaden
  • Die Moscheen von Isfahan
  • Erfahren Sie mehr über das Leben der Händler der Seidenstraße

Reiseprogramm



Willkommen im Iran. Du wirst bei Deiner Ankunft am Flughafen in Teheran abgeholt und zu Deinem Hotel gebracht. Heute um 12 Uhr findet ein Begrüßungstreffen statt. Für weitere Informationen wende Dich bitte an die Rezeption in Deinem Hotel. Wenn Du keinen Flug buchen kannst, der rechtzeitig landet, empfiehlt es sich, einen Tag früher anzureisen, damit Du am Begrüßungstreffen teilnehmen kannst. Gerne buchen wir für Dich zusätzliche Unterkünfte (je nach Verfügbarkeit). Wenn Du später anreist, informiere bitte die Hotelrezeption. Wir werden Deine Versicherungs- und Notfallkontaktdaten bei diesem Treffen sammeln, also halte diese bitte bereit.
Irans Hauptstadt ist aufregend, laut und chaotisch. Teheran, die Heimat von 15 Millionen Menschen, ist das schlagende Herz des Landes und der Ort, an dem sich seine wahre nationale Identität befindet. Rechne damit, dass Frauen, die Ganzkörperchadore tragen, aber auch junge und moderne Mädchen im figurbetonten Manteau und Kopftuch anzutreffen sind. Wir besichtigen den prächtigen Golestan-Palast, um einige der Exzesse der Qajar-Herrscher zu sehen, bummeln durch den riesigen Basar und besuchen die Iman-Khomeni-Moschee. Später kannst Du Köstlichkeiten der feinen iranischen Küche, wie z.B. Dizi (Suppeneintopf mit Paste), probieren, während Du traditionelle Musik in einem lokalen Restaurant genießt. Da wir auf dieser Reise nur wenig Zeit in Teheran verbringen, empfehlen wir, vielleicht ein paar Tage früher anzureisen, um die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besuchen.

Unterkunft
  • Hotel (1 Nacht)
Eingeschlossene Aktivitäten
  • Tehran – geführte Tour
  • Tehran – Golestan Palast
  • Tehran – Iman Moschee Eintritt und geführte Tour
Eingeschlossene Mahlzeiten

Heute sind keine Mahlzeiten inbegriffen.

Zusätzliche Informationen

Nachdem Du Deine Flugdaten angegeben hast, wird ein Transferservice gebucht, der Dich am Flughafen abholt und zu Deinem Hotel bringt.

Bitte beachte, dass wir für diesen Transfer einen lokalen Anbieter verwenden. Da der Tourismus sich im Iran noch entwickelt, ist es möglich, dass Dein Fahrer kein Englisch spricht.

Mit dem Flugzeug geht es heute von Teheran nach Shiraz (ca. 2 Stunden). Shiraz gilt als die Perle Persiens und der Name erinnert an Bilder aus der Antike: ruhige Gärten, üppige Villen, bunte Wollteppiche, Kunst, Philosophie, Poesie und natürlich der berühmte Shiraz-Rotwein (obwohl er hier leider nicht mehr zu finden ist). Shiraz ist auch ein renommiertes Lernzentrum und verfügt über viele der renommiertesten Colleges und Universitäten des Landes. Bekannt als die kulturelle Hauptstadt des Iran war diese Stadt die Heimat von zwei der berühmtesten Dichter Persiens im 13. und 14. Jahrhundert, Hafez und Saadi, deren Mausoleen sich hier befinden. Heute unternehmen wir einen Spaziergang durch die Stadt und besuchen Shahcheragh – ein wunderschönes Mausoleum für einen der Brüder von Imam Reza und die heiligste Stätte in Shiraz. Auch eine der ältesten Moscheen des Landes, die Jame Atiq Moschee, steht auf dem Programm für heute. Die Tour endet mit einem Besuch in einem traditionellen Teehaus im wunderschönen Bazar-e Vakil. Hier kann man auch Nomadengruppen beobachten, die in die Stadt kommen, um sich mit Proviant zu versorgen.

Unterkunft
  • Hotel (1 Nacht)
Inkludierte Aktivitäten
  • Shiraz – geführte Tour
  • Shiraz – Shahcheragh
  • Shiraz – Jame Atiq Moschee
Eingeschlossene Mahlzeiten
  • Frühstück

Dein erster Stopp heute ist Irans beliebteste Attraktion, Persepolis (ca. 1 Stunde). Es war einst das Zentrum des Persischen Reiches und eine der großen Städte der Antike, die unter der Herrschaft von Darius I. erbaut wurde und 150 Jahre andauerte. Die imposanten Tore, die exquisiten Reliefschnitzereien und die riesigen Säulen lassen keinen Zweifel daran, dass dies einst das Zentrum der Welt war.
Später solltest Du die schönen Eram-Gärten, auch bekannt als der “Garten des Paradieses” (Bagh-e Eram) oder die Gräber von Hafez und Sa’di besuchen. Hafez war ein persischer Dichter, der als literarischer Riese und Volksheld gilt. Sa’di, ein weiterer großer Dichter und Schriftsteller aus Shiraz, war mehr ein Gelehrter. Lerne die komplexen Kunstwerke ihrer Gräber kennen und schätze ihre anhaltende Relevanz und Bedeutung in der iranischen Gesellschaft. Im Zentrum der Stadt liegt der Arg-e Karim Khan, eine Lehmziegelzitadelle aus dem 18. Jahrhundert, einer Zeit, in der ganz Persien von Karim Khan aus Shiraz regiert wurde. Verpasse nicht den Schauplatz mit historischen Fotos aus dem 19. und 20. Jahrhundert und die legendären Geschichten, die auf den Fliesen am Eingangstor abgebildet sind.

Unterkunft
  • Hotel (1 Nacht)
Eingeschlossene Aktivitäten
  • Shiraz – Persepolis geführte Tour
Optionale Aktivitäten
  • Shiraz – Bagh-e Eram Gardens – IRR150000
  • Shiraz – Tomb of Hafez – IRR150000
Eingeschlossene Mahlzeiten
  • Frühstück

Genieße einen freien Tag in der “Stadt der Blumen und Nachtigallen”, die ihre provinzielle, entspannte Atmosphäre bewahrt hat und ein schöner Ort zum Entdecken ist. Wir empfehlen einen Besuch der farbenfrohen Nasir-ol-Molk-Moschee, wo das Sonnenlicht, das durch die Glasfenster strömt, den Innenraum mit kaleidoskopischen Farben füllt.

Später reisen wir weiter, um unseren Gastgeber zu treffen. Die Provinz Fars ist berühmt für ihre Nomaden, und die karge Landschaft steht in krassem Gegensatz zur Lebendigkeit und Gastfreundschaft ihrer Bewohner. Im Iran gibt es über 500 verschiedene Nomadenstämme. Die größten, die Qashqai, sind türkischsprachige Hirtennomaden, die in der Nähe des Persischen Golfs und im Sommer auf dem zentraliranischen Plateau überwintern. Das Gebiet nördlich von Shiraz ist seit Jahrhunderten die Heimat der Nomadenstämme. Migration ist ein Lebensstil, und Rinder hüten, Teppiche nähen und Stickereien bilden die Grundlage dieser Stammeswirtschaften.
Auf dem Weg dorthin besteht die Möglichkeit, einheimische Nomadenstämme zu besuchen. Du hast evetuell sogar die Chance, beim Nomadenstamm zu bleiben. Dies kann jedoch erst bestätigt werden, wenn die Abreise näher rückt, und Dein Reiseleiter wird Dir bei der Begrüßung weitere Einzelheiten mitteilen können. Im Dorf Qashqai erlebst Du eine Mahlzeit mit einer einheimischen Familie und lernst ihre Bräuche und Traditionen kennen.

Unterkunft

  • Nomadencamp oder Gastfamilienaufenthalt
Optionale Aktivitäten
  • Shiraz – Nasir-ol-Molk Moschee und Khan Madraseh – kostenlos
Eingeschlossene Mahlzeiten
  • Frühstück
  • Abendessen

Zusätzliche Informationen

Die heutige Unterkunft ist sehr einfach. Wir teilen uns kleine Räume im Haus sowie Badezimmer, die ebenfalls sehr einfach sind.

Für Deinen Komfort gibt es eine einfache, aufrollbare Schaumstoffmatratze und Kissen. Denke aber daran, Dein eigenes Bettlaken (oder ähnliches) mitzubringen, wenn Du Dich so wohler fühlst. Packe vielleicht auch Thermokleidung ein, wenn Du sehr kälteempfindlich bist. Freue Dich auf das Unerwartete – alles kann passieren, von einer einfachen Nacht bei

Verabschiede Dich von Deinen nomadischen Gastgebern und reise nach Eghlid. In der Antike diente Eghlid als Haupttor von Norden nach Persepolis, da andere Routen zu bergig und schwer zu passieren waren. Checke in Deinem Hotel in dieser verschlafenen Stadt ein und erkunde dann die Ruinen des Sassanidenreiches aus 1800 Jahren, einen zoroastrischen “Turm der Stille” und den heiligen Schrein von Eghlid. Der über 4.000 Jahre alte Zoroastrismus war vor der Ankunft des Islams die Staatsreligion des Irans. Anhänger glauben, dass es einen Gott namens Ahura Mazda (Weiser Herr) gibt, und sie beten gemeinsam in einem Feuertempel oder Agiary. Die faszinierenden Türme der Stille sind Teil der zoroastrischen Tradition.

Unterkunft
  • Hotel (1 Nacht)
Inkludierte Aktivitäten
  • Eghlid – geführter Spaziergang
Eingeschlossene Mahlzeiten
  • Frühstück

Die Reise geht weiter (ca. 1 Stunde) und führt uns in die historische Stadt Abarqu, die im Wüstental unterhalb des Zagrosgebirges liegt. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören ein Eishaus (ein eigens erbautes Haus, das wie ein Kühlschrank wirkt), der Gonbad Ali Dome aus dem 11. Jahrhundert, das Herrenhaus der Khan-e Aghazadeh Qajar Ära, die Jameh-Moschee und ein 4.000 Jahre alter Zypressenbaum. Anschließend durchqueren wir die atemberaubenden Zagros-Berge und erreichen die Zein-o-din Caravanserai. Zein-o-din ist eine klassische Karawanserei, die im 16. Jahrhundert auf Befehl von Shah Abbas gebaut wurde, der angeblich 999 solcher Herbergen gebaut hat, um das Geschäft zu fördern. Die ständig mobilen Seidenstraßenreisenden brauchten in den abgelegenen Gebieten zwischen den weit voneinander entfernten Städten und Dörfern Ruhe- und Schutzplätze, was zum Bau vieler solcher Karawansereien führte. Ihre Hauptaufgabe war es, Reisende zu empfangen und Waren zu lagern, sodass sie groß genug waren, um sowohl Gäste als auch Waren zu beherbergen. Eine Übernachtung in einer Karawanserei ist eine wunderbare Gelegenheit, in die exotischen Fußstapfen eines Seidenstraßenhändlers zu treten und die Zeit zu erleben, in der diese Gegend von Reisenden bevölkert war. Die meisten Zimmer sind unverändert geblieben, mit Teppichen auf erhöhten Holzböden und dicken Vorhängen, die die Räume vom Flur trennen. Wie Seidenstraßenreisende vor Dir, erlebst Du einen kräftigen roten Sonnenuntergang, bevor sich der nächtliche Himmel mit Sternen füllt.

Unterkunft
  • Gasthaus (1 Nacht)
Eingeschlossene Mahlzeiten
  • Frühstück
  • Abendessen

Nach dem Aufstehen genießt Du ein authentisches Frühstück mit frisch selbstgebackenem Brot. Genieße dann die freie Zeit, um Dich auf dem Dach der herrlichen Karawanserei zu sonnen und die Aussicht auf die umliegende Wüstenlandschaft zu genießen. Mit einem privaten Bus geht es weiter nach Yazd (ca. 1 Stunde). Diese alte Wüstenstadt war während der Zeit der Seidenstraße ein wichtiger Zwischenstopp auf den Karawanenrouten nach Zentralasien und Indien – Marco Polo besuchte die Stadt sogar auf seinem Weg nach China – und sie hat noch heute einen rustikalen Charakter. Yazd ist auch das Herz der zoroastrischen Religion. Nach der Ankunft brechen wir zu einem Spaziergang zur Jameh-Moschee auf, die sich durch ihre feinen Mosaike und ihr schönes Äußeres auszeichnet. Von hier aus kannst Du die älteren Teile der Stadt erkunden, die laut UNESCO zu den ältesten der Welt gehören. Wandere durch die engen Gassen vorbei an einfachen Höfen und den kunstvollen Türen der Lehmziegelgebäude. Eines der markantesten Merkmale von Yazd sind die Windtürme (“Badgirs”), die selbst die leiseste Brise einfangen und sie in einem Vorläufer der modernen Klimaanlage zu den darunter liegenden Gebäuden schicken. Das Wassermuseum zeigt, wie die Quanten (unterirdische Wasserkanäle) jahrtausendelang Wasser aus den Bergen in die Stadt brachten. Auch der Feuertempel und die Türme der Stille, beides Überreste des zoroastrischen Erbes der Stadt, sind einen Besuch wert. In der zoroastrischen Religion stehen Feuer und Wasser für Reinheit. Das Feuer im Atashkadeh Feuer-Tempel soll seit 470 n. Chr. ununterbrochen gebrannt haben.

Unterkunft
  • Hotel (1 Nacht)
Eingeschlossene Aktivitäten
  • Yazd – Geführte Tour inklusive Jameh Moschee
  • Yazd – Feuer Tempel and Turm der Stille
Optionale Aktivitäten
  • Yazd – Kharanaq-Chak-Cahk-Meybod tour – IRR900000
Eingeschlossene Mahlzeiten
  • Frühstück

Heute kannst Du einen optionalen Ausflug außerhalb von Yazd unternehmen, der das beeindruckende Lehmziegeldorf Kharanak, den Chak Chak Feuertempel und die Zitadelle von Meybod einschließt. Die eindrucksvolle Stadt Kharanak gilt als 1.000 Jahre alt und man kann die verlassenen Strukturen dieser hügeligen Siedlung erkunden und in die Häuser wohlhabender Kaufleute und Hammans (Badehäuser) blicken. Du kannst auch das Tal und die umliegenden Berge erkunden und tolle Bilder von den Aquädukten, die Teil des unterirdischen Wassersystems waren, sehen. Das System wird auch heute noch zur Bewässerung der Felder verwendet. Chak Chak ist einer der wichtigsten zoroastrischen Wallfahrtsorte im Iran, und man erklimmt den Berg, um den Feuertempel zu erreichen – Deine Bemühungen werden mit wunderbaren Aussichten belohnt. Chak Chak bedeutet “Tropfen, Tropfen”, benannt nach einem Tropfen Weihwasser, der in den Tempel tropft. Nach dem Mittagessen besichtigen wir das Narin Schloss, das als das älteste Lehmziegelgebäude im Iran gilt, und erkunden die Stadt Meybod, bevor wir nach Yzad zurückkehren. Wenn Du lieber einen erholsamen Tag verbringen möchtest, kannst Du einfach im Hotel – einem traditionellen Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert – auf einem Qalyan verweilen oder im schattigen Innenhof den lokalen Favoriten, Camel Fesenjun, probieren.

Unterkunft
  • Hotel (1 Nacht)
Eingeschlossene Mahlzeiten
  • Frühstück

Wir verlassen heute Yazd und fahren mit dem öffentlichen Bus zu einem der Höhepunkte des Irans, Esfahan (ca. 5 Stunden). Esfahan ist schlicht und einfach einer der schönsten Orte in der islamischen Welt, und ein Besuch hier wird Dich einfach in Staunen versetzen. Ein Reim aus dem 16. Jahrhundert nannte es “die halbe Welt”, und nachdem Du ein paar Tage hier verbracht hast, wirst Du vielleicht zustimmen. Es gibt eine Vielzahl von edlen islamischen Gebäuden, von denen die meisten mit den blauen Mosaiksteinen bedeckt sind, für die der Iran berühmt ist. Hier findest Du auch einen riesigen Basar, der sich hervorragend zum Einkaufen von exquisiten Perserteppichen eignet. Du kannst Dich aber auch einfach bei den ruhigen Gärten, malerischen Brücken und prächtigen Palästen entspannen. Wir kommen am späten Nachmittag in Esfahan an. An diesem Abend kannst Du zum Beispiel zum Fluss Zayandeh schlendern und Dir die historischen Brücken anschauen, die wie aus einem Märchen stammen. An mehreren Brücken treffen sich die Einheimischen, um zu plaudern, Tee zu trinken und schöne Volkslieder zu singen. Dies ist ein magischer Ort zum Verweilen und einer der stimmungsvollsten Gegenden im ganzen Iran.

Unterkunft

  • Hotel (1 Nacht)
Eingeschlossene Aktivitäten
  • Esfahan – Geführte Tour
  • Esfahan – Ali Qapu Palast
  • Tehran – Iman Moschee Eintritt und geführte Tour
  • Esfahan – Sheik Lotfallah Moschee
Optionale Aktivitäten
  • Esfahan – Chehel Sotun Palast – IRR150000
  • Esfahan – Manar Jomban (Shaking Minarets) – IRR150000
Eingeschlossene Mahlzeiten
  • Frühstück

Du wirst genügend Zeit haben, um die Atmosphäre von Esfahan zu genießen, beginnend mit einer halbtägigen Stadttour. Dein Reiseleiter wird Dir einen Einblick in das Leben unter Persiens größtem Herrscher, Shah Abbas, geben, unter dessen Herrschaft die Stadt ihren Höhepunkt erreichte und zur Hauptstadt Persiens wurde. Obwohl die Hauptstadt nach Schiraz und dann nach Teheran verlegt wurde, hat sie noch immer viel von ihrem früheren Glanz bewahrt. Den Anfang macht der riesige Imam Square (ehemals Naqsh-e Jahan Square), der mit einer Fläche von 82.500 Quadratmetern der zweitgrößte Platz der Welt ist. Der Platz ist von vielen großen Gebäuden umgeben, wie dem Ali Qapu Palast, der Sheikh Lotfollah Moschee, dem Qeysarieh Portal und der majestätischen Imam Moschee. Der Ali Qapu Palast, der sich im Westen des Imam Square befindet, erstreckt sich über sechs Stockwerke und wurde ursprünglich als Hauptpalast von Shah Abbas erbaut, der dort Gäste und ausländische Botschafter empfangen hat. Du erlebst den stimmungsvollen Basar mit seinen wunderbaren Düften und Gewürzen, die Rufe der Händler und natürlich Tausende von Einheimischen, die um begehrte Güter feilschen.

Unterkunft
  • Hotel (1 Nacht)
Eingeschlossene Mahlzeiten
  • Frühstück

Genieße einen freien Tag, um diese schöne Stadt zu erkunden, und nimm Dir etwas Zeit für einen Spaziergang durch die vielen von Bäumen umgebenen Boulevards und weitläufigen Gärten der Stadt. Sehenswert ist die Jameh-Moschee (Freitagsmoschee), die größte in ganz Iran und voller wunderschöner Stuckarbeiten, oder der mit Fresken verzierte Chehel Sotun Palast, eine ruhige Anlage mit einem Pool, umgeben von schattenspendenden Bäumen. Du kannst auch die kuriosen Manar Jomban (schüttelnde Minarette) entdecken. Vielleicht hast Du Lust, das Armenische Viertel und die Kirche des heiligen Josef von Arimathia, die mit ihren vergoldeten Decken, Wänden und Gemälden auffällt, zu entdecken. Das atemberaubende, zarte Kunstwerk der Kuppel zeigt die biblische Geschichte der Genesis, von der Schöpfung bis zur Vertreibung des Menschen aus dem Garten Eden. Mache einen Spaziergang entlang des Zayandeh Flusses und stoppe für einen wohlverdienten Chai an einer der Brücken.

Unterkunft
  • Hotel (1 Nacht)
Eingeschlossene Mahlzeiten
  • Frühstück

Heute fahren wir mit einem privaten Bus in die Wüste nach Kashan (ca. 3 Stunden). Kashan ist eine wunderschöne Oasenstadt mit einer jahrhundertealten Geschichte – die menschliche Besiedlung der Region geht auf das 4. Jahrtausend v. Chr. zurück. Es ist auch eine Handelsstadt, die für ihre hochwertige Keramik, Seide, Teppiche und einige der besten traditionellen Häuser im Iran bekannt ist. Entdecke diese Häuser mit Führungen zu den Khan-e Borujerdi und Khan-e Tabatabei. Diese Khane aus dem 19. Jahrhundert wurden von wohlhabenden Kaufleuten finanziert und zeichnen sich durch schöne Innenhöfe, üppige Gärten und in Stein gemeißelte Reliefs aus. Khan-e Borujerdi wurde in den 1840er Jahren für die wohlhabende Familie Tabatabaei erbaut, nachdem der Vater eine Bedingung gestellt hatte: dass seine Tochter in einem Haus leben kann, das mindestens so schön ist wie sein eigenes. 18 Jahre später wurde dieses exquisite persische Wohnhaus fertiggestellt (obwohl sie in der Zwischenzeit geheiratet hatte). Nimm Dir etwas Zeit zum Mittagessen und besuche dann den beeindruckendsten islamischen Komplex in Kashan – die Agha Bozorg Moschee und Madraseh, berühmt für ihre symmetrische Bauweise. Wenn Du Lust hast kannst Du Dir später etwas Zeit nehmen, um die anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden, wie z.B. die Finnengärten, eine klassische persische Vision des Paradieses und einer der schönsten Gärten im Mittleren Osten. Am Abend kannst Du die köstliche iranische Küche im Haus einer einheimischen Familie genießen.

Unterkunft
  • Hotel (1 Nacht)
Eingeschlossene Aktivitäten
  • Kashan – Essen mit Einheimischen
  • Kashan – Traditionelles Haus
  • Kashan – Agha Bozorg Moschee und Madraseh
Optionale Aktivitäten
  • Kashan – Fin Gardens – IRR150000
Eingeschlossene Mahlzeiten
  • Frühstück
  • Abendessen

Heute Morgen machen wir uns auf den Weg von Kashan nach Teheran (ca. 4 Stunden). Auf dem Weg halten wir am noch im Bau befindlichen heiligen Schrein von Imam Khomeni, dem Führer der islamischen Revolution. Nach der Fertigstellung, so glauben die Iraner, wird das Heiligtum eines der größten Gebäude der islamischen Welt sein. Als Vater der Revolution von 1979 verehrt wurde Imam Khomeni hier 1989 begraben. Seine Beerdigung wurde von unglaublichen 10 Millionen Menschen besucht und war damit die größte der Welt. Menschen aus ganz Iran kommen hierher, um ihren Respekt zu erweisen. In der Umgebung befindet sich auch der riesige Friedhof Behesht-e Zahra, auf dem viele Menschen, die im Iran-Irak-Krieg ihr Leben verloren haben, begraben sind. Mit über 200.000 Gräbern dient sie als bewegende Erinnerung an die Sinnlosigkeit des Krieges. Heute Nachmittag kommen wir in unserem Hotel in Teheran an. Heute Abend kannst Du Dein unvergessliches Abenteuer bei einem optionalen Abschiedsessen in einem lokalen Restaurant Revue passieren lassen.

Unterkunft
  • Hotel (1 Nacht)
Eingeschlossene Aktivitäten
  • Tehran – Shrine of Imam Khomeni
Eingeschlossene Mahlzeiten
  • Frühstück

Unsere Reise endet heute nach dem Frühstück. Da keine weiteren Aktivitäten geplant sind, kannst Du die Unterkunft zu jeder Zeit verlassen.
Bitte beachte, das der Check-out im Hotel nur bis 12 Uhr möglich ist.

Eingeschlossene Mahlzeiten
  • Frühstück

Was ist inklusive?

Mahlzeiten

13 Frühstück, 3 Abendessen

Transport

Bus, Flugzeug, privater Bus

Unterkunft

11 x Hotel, 1 x Gastfamilie, 1 x Pension

Eingeschlossene Aktivitäten

Teheran - Stadtführung
Teheran - Golestan Palast
Teheran - Iman Moschee Eintritt geführte Tour
Shiraz – geführte Tour
Shiraz - Shahcheragh
Shiraz - Jame Atiq Moschee Besuch
Shiraz - Persepolis geführte Tour
Eghlid - geführte Tour
Yazd – geführte Tour inklusive Jameh Moschee
Yazd - Feuer Tempel und Turm der Stille
Esfahan – geführte Tour
Esfahan - Ali Qapu Palast
Esfahan - Sheik Lotfallah Moschee
Kashan – Essen mit Einheimischen
Kashan – Traditionelle Häuser
Kashan - Agha Bozorg Moschee und Madraseh
Teheran - Imam Khomeni Schrein

Wichtige Informationen:

Einzelzimmer sind gegen Aufpreis buchbar. Bei Buchung benötigen wir eine farbige Kopie des Reisepasses.

Termine

Wann möchten Sie verreisen?

Termine suchen
Start
Ende
Gesamtpreis
Loading...
DG = Durchführungsgarantie

Weitere Informationen

Essential trip information

Reviews

Linda Garton
This was a fabulous trip which far exceeded my expectations, and challenged my previous perceptions of Iran gained primarily from the media. The historical sites were fascinating, architecture of the religious buildings was stunning, the people incredibly friendly and welcoming, and the food delicious. However, what made the trip so special was our guide, Nadia, who gave us a wonderful understanding of her country and its culture. Highly recommend this trip!
Helen Wightman
Clothing tips for women- sleeves must reach elbow, not too low around the neckline, any colour is acceptable. Tops that are waist length are ok but need to wear something else that covers rear end. Wear lightweight headscarf-tuck into plastic headband to keep in place. Need lots of dollars for carpet shopping.
David Bofinger
Does what it says it will do. If you aren't willing to risk Iran on your own, or have a nationality that legally bars you from doing so, or haven't figured out how to book a hotel when credit cards don't work and all the web sites are in Farsi, then you could do a lot worse than this trip.
Brid Mcelvaney
this trip is fairly hectic. there is a flight early in the trip when you may be still jetlagged but there are two nights in the destination you reach. local people are lovely and will want to converse - learn a few phrases in Farsi, it will add to the connection with locals.
David Young
We had an interesting and very enjoyable holiday. We hadn't appreciated the impact Iranian National Holidays would have on some of the major tourist attractions. In some ways it was a bonus to see so many Iranians out enjoying themselves and their country, but it wasn't quite the travel brochure image.
Elise Greedy
Most importantly, Iran is safe. I felt safer there of a nighttime than I ever have in Sydney. Intrepid was incredibly organised and thoughtful. From a step by step guide to how to navigate Tehran airport's visa system on arrival (trust me, you'll need it) to beautiful, unique accommodation throughout the trip, Intrepid had thought of everything. As a massive skeptic of group travel, this was my first organised trip with any company and I am converted. What have I been doing for the last 26 years..! Iran as a country is spectacular but it is the brilliant, bright minded people you meet along the way that will really challenge any preconceptions you have.
Sunita Varlamos
Iran is an incredible country rich with an ancient history, stunning architecture, beautiful landscapes, and fascinating religious and political issues. Above all, the Iranian people are exceptionally warm and welcoming. I would return in a heart-beat and encourage everyone to go.
Barbara Rorrison
Avoid Ramadan .have clothes that dry overnight .
Christine Ellis
Iran is a great place to travel .locals very friendly .dont pack too much as there is a lot of shopping to be done .i found the Shiraz bazaar to be the best place for carpets and cushions.if you see something you like buy it ,dont Asume you will see it again .
Natasha Cecic
Iran is a wonderful travel destination. Felt safe and welcome at all times.
Wendy Leach
Excellent trip with an excellent guide, Nadia. Wonderfully friendly open people - we felt completely safe for the whole trip. It will change any opinion gained from our mass media.
Nicola Bould
Iran is brilliant and bewildering. It is nothing like it is portrayed in our media, the people are warm and great fun, the sites amazing and every day you see something which makes you reassess this country and all you supposedly know about it. Our tour guide was truly exceptional and turned this trip into something very special.
Joe And Judy Mellis
This was our 1st Intrepid tour, but we have since taken a 2nd one to Jordan. Both trips were excellent and provided us with a much better understanding and appreciation of those 2 countries. The use of local guides, who have a wonderful feeling for and knowledge of the culture and rich history of those countries, makes the trip special. A small group adventure where you can mix with local people, is perfect for us.
Jennifer Rhynehart
Do not miss Iran -fascinating country with beautiful people. it is unchartered waters -we were like rockstars wherever we went . The country is beautiful -the history amazing ,stunning place ! We did the 2 week tour and we LOVED it .
Wilma Mclachlan
Our general experience with Intrepid Travel has been excellent. Our only concern is when we have done multiple legs combined into one trip that the individual legs count as one trip for travellers who book only that leg but the overall lengthy trip only counts as one towards the discounted trip. It seems unfair. We think there should be a weighting system taking into account the length and style of trip. Some travellers do not "read" details about what to bring and what to expect on a trip and so their expectations and experiences are not met.
Safiye Horoz
Book this trip! Iran is not what you've been led to believe it is. It is the most beautiful, interesting country with the most amazing people you could ever imagine. Our tour guide Nadia was the best tour guide any of us had ever experienced. You will not regret your decision to visit Iran.
Sarah Lockwood
This is a wonderful trip through a beautiful, fascinating and much misunderstood country. Iran is incredibly warm and welcoming - the ordeal of getting the visa and the minor inconvenience of wearing the hijab are forgotten once you arrive! Nadia really makes this trip - her enthusiasm and passion know no bounds and her knowledge of her country is truly amazing - we felt privileged to have Nadia show us around her country and pass on so much information to us. This is an amazing trip and an unforgettable country.
Barbara Myors
Our Intrepid tour in Iran was a fabulous experience of a culture and people previously unknown to us. The best thing about visiting Iran is the warmth, hospitality and openness of the Iranian people - then there is the amazing landscapes, the architectural and historical treasures and the chance to break apart the western media view of this wonderful country.
Margaret Wilkinson
It was well worth taking a deep breath regarding media preconceptions; the visa application; etc. It felt pretty safe, & we had careful drivers. The Iranians we met were some of the friendliest and most reasonable people you will find anywhere, and their country absolutely fascinating on many levels. Intrepid seems to have a knack of choosing great Tour Leaders, & Nadia is a legend, the whole trip ran like clockwork. Would love to go back and explore other parts of the country.
David Castelino
Iran is a wonderful country full of friendly people, fascinating history, and great food. Nadia was an amazing tour guide, who showed off the real Iran, which is very different from what you read in the media. Highly recommend this trip!
Andrew Singh
A trip for the curious traveller. The itinerary is built around the GREATs - Gods, Revolutions, Empires, Architecture and Trade, but allows time for the real stars, the Iranian people, to truly impress - a family making dinner, girls learning English, boys grumbling about national service, friends picnicking in the park, nomads chatting around a fire, young couples on their dates.
Anton De Crom
14 days seems to be just to short to see it all. It would be great to stay a day longer in Kashan and a morning longer in the homestay village. Also the short stay in Eghlid is an eye-opener. And the Basaars are endless, a shoping paradise.
Sarah Lockwood
This is a fantastic trip through a beautiful and sadly misunderstood country. Nadia really makes the trip with her boundless enthusiasm for her country, her energy and passion. The dress code is not as restrictive as you might think and you quickly get used to it. Tip: travel during Ramadan and get the sites to yourselves!! An essential trip I would recommend to anyone.
Tabitha Abbott
I have been to so many places, and with Intrepid many times - Iran was just amazing. Nadia our guide went the extra mile to make certain our trip was special. I highly recommend going during Ramadan, for the sake of a little less lunch you avoid all the crowds!
Anastasios Atgemis
Firstly the idea that one should take american dollars is nonsense.If you are heading to Europe after the tour, its smarter to take EURO.Ive been left with lots of American dollars
Genevieve Davis
Travelling in Iran in the heat,I found cotton clothes which are long and light most comfortable for the cultural requirements.
Hollie Stebbings
This tour is fantastic and a great way to get to know this beautiful country. Our guide went above and beyond to make sure we all had the most enriching experience possible. Her energy, enthusiasm, and knowledge of Iran is second to none. Book this trip!
Jennifer Holzer
Please go to Iran! This is a wonderful and friendly place! People are very kind, food is delicious and nature is gorgeous. The iranian hospitality and warmth made me feel very welcome and comfortable at all times!
Kelly George
My time in Iran would have to be one of the best travel experiences of my life so far. The people are splendid, so friendly. The architecture is stunning and the landscape is beautiful too. The only piece of advice I would give to future travellers is take more cash than you think you will need, you really will find it hard to resist buying a Persian carpet! Our guide Nadia was fabulous, a true ambassador for her country and people.
Susan Powell
Having looked at many possibilities, I chose Intrepid as it included 'off the beaten track' opportunities to meet and spend time with local people - a home stay in a village with a local family, a night in a caravanserai, lunch with a Zoroastrian family. This guided my choice. The visa application is not fun - lengthy, unfriendly and expensive. I became very anxious - my visa was finally obtained 10 days before leaving. Flights by then had become very expensive.