Bolivien

Abseits der üblichen Touristenrouten liegt eines der ursprünglichsten und authentischsten Länder Südamerikas. Trotz seiner geringen Größe ist es ein Land der Superlative. Bolivien beheimatet den größten Salzsee der Erde, den Salar de Uyuni, der mit seiner bizarren Landschaft alles bisher Gesehene in den Schatten stellt. Die Metropole La Paz ist mit 4.100 Höhenmetern der höchste Regierungssitz der Welt. Die Anden laden zum Bergsteigen und Wandern ein, im tropischen Tiefland ist eine einmalige Tier- und Pflanzenwelt zu entdecken. Auch der Titicaca-See und die Isla del Sol bieten mit einer Höhenlage von fast 4.000 Metern ein unglaubliches Panorama. Bolivien hat den höchsten indigenen Bevölkerungsanteil Südamerikas, die Traditionen sind in der Gesellschaft tief verwurzelt und das Leben ist traditionell und ursprünglich. Kulturelle Höhepunkte finden sich außerdem in den kolonialen Städten wie Sucre und Potosí. Ein Land so bunt, wie die farbenfrohe Kleidung der Einheimischen.

Reise Bestseller

Sacred Land of the Incas
Vom feuchtheißen Amazonastiefland in die dünne Luft des Andenhochlandes, der legendäre Inka Trail, gelebte Tradition am Titicacasee und ein Besuch bei Südamerikas größtem Markt.
Zur Reise
Bolivia Highlights
Du suchst ein Reiseziel der besonderen Art? Auf nach Bolivien: mondgleiche Krater, rote Lagunen, Salzwüsten, Seen in den Wolken und wahre Hexenmärkte.
Zur Reise
Essential Peru
Das Land der verborgenen Schätze entdecken – auf alten Inkawegen wandern, im Überlandbus und mit viel Zeit für außergewöhnliche Begegnungen.
Zur Reise
Best of Bolivia & Argentina
Die trockenste Wüste der Welt und der größte Salzsee dieses Planeten – Naturschauspiele im Dreiländereck Bolivien, Argentinien und Chile.
Zur Reise
Weitere Bolivien Reisen

Die beste Reisezeit für Bolivien

Mai bis Oktober (Winter) wird allgemein als die beste Zeit angesehen, um Bolivien zu besuchen. Die Tage sind zu dieser Zeit normalerweise trocken und klar. Der Sommer (November bis April) ist die Regenzeit. Während dieser Zeit kann es heiß und feucht werden. Die touristische Hochsaison dauert von Ende Juni bis Anfang September. Zu dieser Zeit herrscht auch das beste Reisewetter und in Bolivien ist Fiesta- und Ferienzeit. 

Top 10 der bizarren Dinge in Bolivien

1. Riesenfrösche

Nein, die Höhe des Titicacasees lässt Dich nicht halluzinieren – vielleicht hast Du gerade einen Blick auf den größten Wasserfrosch der Welt geworfen. Mit einer Länge von bis zu 50 Zentimetern (Größe eines erwachsenen Fußes!) kann der extrem seltene Titicaca-Wasserfrosch bis zu 3 Kilogramm wiegen.

2. Verlorene Stadt Titicaca

Du glaubst unter der Oberfläche des Titicacasees ist nichts als unglaubliche Mengen an Wasser? Falsch. Im Jahr 1988 stiegen die Taucher, ausgehend von einer lokalen Legende, in Titicacas düstere Tiefen hinab und entdeckten eine verlorene Stadt. Der Tempelkomplex, von dem man annimmt, dass er schon vor der Inkazeit entstand, soll über 1.500 Jahre alt sein.

3. El Tio und die Potosi-Minen

Die Not der Potosi Bergleute ist eine der tragischsten Geschichten Boliviens. In vielerlei Hinsicht sind die grässlichen Bildnisse von El Tio, dem Hüter der Minen und Gott der Unterwelt, ein Symbol dafür. Die Arbeiter boten El Tio Zigaretten und Kokablätter in der Hoffnung an, dass sie Glück erhalten, wenn sie in die Dunkelheit der Minen abstiegen.

4. Macho-Tal

Die Bolivianer, die nicht für ihre Subtilität bekannt sind, haben dieses Tal aus gutem Grund “Macho” genannt. Diese Sammlung von phallisch geformten Felsformationen, die auf Spanisch “männlich” bedeutet, ist eine Augenweide.

5. Bolivianischer Buszug

Du suchst nach einer günstigeren Möglichkeit, von Sucre nach Potosi zu reisen? Nehme doch den bolivianischen Buszug, eine Verkehrs-Innovation wie keine andere. Angesichts des Dilemmas, eine komplette Eisenbahnstrecke, aber keinen Zug zu haben, bauten die Einheimischen einfach einen Bus um und tauschten die Reifen gegen Schienen. Das Ergebnis? Eine landschaftlich reizvolle und spannende Art, diesen 4.000-Meter-Aufstieg zurückzulegen – alles zum sehr fairen Preis von $3,50!

6. Die Todesstraße
Wenn der bolivianische Buszug Dein Blut noch nicht in Wallung bringt, kann die erschütternde’Todesstraße’ Dich vielleicht überzeugen. Diese Straße schlängelt sich durch die Yungas in Richtung Amazonas-Regenwald und gehört zu den gefährlichsten der Welt. Aber versuche das mal den Einheimischen zu sagen, die darauf bestehen, auf ihrem schmalen, kurvenreichen Weg massive Lastwagen und Busse mit hoher Geschwindigkeit zu fahren.

7. Frauen-Wrestling
Boliviens neuestes Sportphänomen sind die temperamentvollen “Cholitas” (Frauen). Diese Damen treten in professionellen Wrestlingkämpfen im ganzen Land gegeneinander an, sehr zur Freude ihrer Fans. Teil Zirkus, Teil Sport – diese einzigartigen Sportlerinnen sind zweifellos einige der schärfsten Konkurrenten des Wrestlings.

8. Hexenmarkt
Gruselige Masken und merkwürdige Schmuckstücke von Astrologen und Zauberern – Boliviens berühmter Hexenmarkt hinterlässt immer einen bleibenden Eindruck. Erlebe echte Hexen beim Verkauf von Tränken, Zaubersprüchen und Kesseln – dieser Markt ist voll von verrückten Charakteren und seltsamen Souvenirs.

9. Salz Hotel
Der Salar de Uyuni ist nicht nur eine der berühmtesten Attraktionen Boliviens, sondern bietet auch eine der schrägsten Unterkunftsmöglichkeiten an. Für 30 Dollar pro Nacht können Besucher der größten Salzfläche der Welt in einem Hotel übernachten, das vollständig aus Salz besteht – Salzböden, ein Salzdach, eine Salzbar und sogar ein Salztisch.

10. Die Dinosauriermauer
Von bolivianischen Bauarbeitern 1994 entdeckt, ist Cal Orko (oder die Dinosauriermauer) eine prähistorische Besonderheit von epischen Ausmaßen. Am Ufer eines Zementsteinbruchs gefunden, ist diese Sammlung von über 5.000 Spuren von 330 verschiedenen Dinosaurierarten eine Rarität in der Welt der Paläontologie. Über 68 Millionen Jahre alt, dachte man, dass dieser Steinbruch früher ein gigantischer See war, dessen steile Hänge einst von Dinosauriern durchquert wurden, die der Schwerkraft trotzen wollten.

Reiseinformationen für Bolivien

Auf einen Blick

  • Hauptstadt: Sucre (konstitutionell 225.000 Einwohner), La Paz (administrativ, 880.000 Einwohner)
  • Einwohner: 9,9 Millionen
  • Landessprache: Quechua, Spanisch, Aymara
  • Währung: BOB
  • Zeitzone: La Paz (GMT -04:00)
  • Ländervorwahl: +591

Geografie und Umwelt

Als eine von nur zwei Binnenstaaten auf dem südamerikanischen Kontinent ist Bolivien eine Mischung aus Hochebenen, üppigen Tälern, steilen Schluchten und tropischen Wäldern. Im Westen grenzt Bolivien an Peru und Chile und erstreckt sich über die Anden, wobei die Hauptstadt (La Paz) im Hochplateau des Altiplano liegt. Über 40% der Bolivianer leben in diesem gebirgigen Gebiet, einer Landschaft mit vulkanischen Ebenen und zerklüfteten Gipfeln. Weiter westlich liegen zwei der kontrastreichsten Merkmale Boliviens. Im Südwesten liegt die Atacama-Wüste, einer der trockensten Orte der Erde, während der äußerste Nordwesten den Titicacasee, den höchstgelegenen See der Welt, umfasst.

Gesundheit und Sicherheit

Intrepid nimmt die Gesundheit und Sicherheit seiner Reisenden ernst und setzt alles daran, dass Reisen für alle sicher, unterhaltsam und angenehm sind. Wir empfehlen allen Reisenden, sich vor der Abreise bei ihrer Regierung oder nationalen Reiseberatung nach den neuesten Informationen zu erkundigen.

Häufig gestellte Fragen

Brauche ich ein Visum um nach Bolivien zu reisen?

Australien: Nicht erforderlich
Belgien: Nicht erforderlich
Kanada: Nicht erforderlich
Deutschland: Nicht erforderlich
Irland: Nicht erforderlich
Niederlande: Nicht erforderlich
Neuseeland: Nicht erforderlich
Südafrika: Nicht erforderlich
Schweiz: Nicht erforderlich
Vereinigtes Königreich: Nicht erforderlich
Vereinigte Staaten Ja – im Voraus

Bitte beachte: Wenn Du für die Einreise nach Bolivien ein Visum beantragen musst, benötigst Du folgende Unterlagen: 

  • eine Kopie des Intrepid-Vouchers, den Du für Deine Reise erhälst
  • eine Kopie des Reiseverlaufs, den Du in den Trip Notes Deiner Reise auf unserer Website erhalten kannst.

Ist Trinkgeld in Bolivien üblich?

Während Trinkgeld in Bolivien nicht obligatorisch ist, gilt es dennoch als höflich, Servicemitarbeitern in Restaurants und Cafés ein Trinkgeld von 10% zu geben, wenn nicht bereits eine Servicegebühr in der Rechnung enthalten ist.

Wie ist der Internetzugang in Bolivien?

Reisende können in großen Städten auf das Internet zugreifen. Kleinere Städte, abgelegene Gegenden und ländliche Dörfer haben möglicherweise keinen Zugang, also bereite Dich darauf vor, wenn Du die Stadt verlässt.

Kann ich mein Handy/Smartphone in Bolivien benutzen?

Die Mobilfunkabdeckung ist in städtischen Gebieten im Allgemeinen gut, kann aber in ländlichen Gebieten deutlich weniger zuverlässig sein. Stelle sicher, dass das globale Roaming auf Deinem Telefon aktiviert ist, bevor Du ankommst.

Wie sind die Toiletten in Bolivien?

Bolivien hat eine Mischung aus spülbaren Toiletten und Squat Toiletten, also stelle Dich auf beides ein. Sei Dir bewusst, dass Seife und Papier nicht immer vorhanden sind.

Was kostet...?

Eine Fahr mit dem Stadtbus = 1,50 BOB
Eine Tasse Kaffee im Café = 10 BOB
Eine Flasche oder Dose Bier = 10 BOB
Ein einfaches Mittagessen = 20-25 BOB
Ein Abendessen im Restaurant = 80 BOB

Kann ich das Wasser in Bolivien trinken?

Es wird nicht empfohlen, das Leitungswasser in Bolivien zu trinken. Gefiltertes Wasser ist eine bessere Wahl. Bitte verwende eine nachfüllbare Wasserflasche, anstatt abgefülltes Wasser zu kaufen. Die Umwelt wird es Dir danken. Denke bitte auch daran, Eis in Getränken zu vermeiden und Obst vor dem Essen zu schälen.

Werden Kreditkarten in Bolivien akzeptiert?

Kreditkarten werden von Einkaufszentren, Hotels und großen Restaurants in Bolivien weitgehend akzeptiert. Kleinere Gasthäuser, Geschäfte und Cafés akzeptieren keine Kreditkarten, also stelle bitte sicher, dass Du immer ausreichend Bargeld bei dir hast.

Wie ist die ATM Verfügbarkeit in Bolivien?

Geldautomaten sind in Großstädten leicht zu finden, in ländlichen und abgelegenen Gebieten jedoch weit weniger verbreitet. Stelle bitte sicher, dass Du ausreichend Bargeld bei dir trägst, bevor Du Dich in abgelegene Gebiete begibst, da Geldautomaten hier selten sein können.

Brauche ich eine Reiseversicherung um nach Bolivien zu reisen?

Auf jeden Fall. Alle Passagiere, die mit Intrepid reisen, müssen vor Reiseantritt eine Reiseversicherung abschließen. Deine Reiseversicherungsdaten werden vom Reiseleiter am ersten Tag der Reise eingesammelt. Aufgrund der unterschiedlichen Art, Verfügbarkeit und Kosten der Gesundheitsversorgung auf der ganzen Welt ist die Reiseversicherung ein sehr wichtiger und notwendiger Bestandteil jeder Reise.

Welche Feiertage gibt es in Bolivien?

  • 1 Jan New Year’s Day
  • 2 Jan New Year Holiday
  • 22 Jan Plurinational State Day
  • 23 Jan Plurinational State Day Holiday
  • 27 Feb Carnival
  • 28 Feb Carnival
  • 14 Mar Good Friday
  • 1 May Bolivian Labor Day
  • 15 Jun Corpus Christi Day
  • 21 Jun Winter Solstice (Aymara New Year)
  • 6 Aug Bolivian Independence Day
  • 7 Aug Bolivian Independence Day Holiday
  • 2 Nov All Saints Day
  • 25 Dec Christmas Day

Bitte beachte, dass diese Daten für 2017 gelten.

Verantwortungsbewusstes Reisen

Intrepid setzt sich dafür ein, dass Menschen, Kulturen und die Umwelt respektiert werden. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass das, was im eigenen Land akzeptabel ist, in einem anderen Land möglicherweise nicht angemessen ist. Bitte versuche während Deiner Reisen immer rücksichtsvoll zu sein.

Top 10 Tipps für verantwortungsbewusstes Reisen:

  1. Nimm Rücksicht auf Boliviens Bräuche, Traditionen, Religion und Kultur.
  2. Vermeide aus Gründen des Umweltschutzes den Kauf von Wasser in Plastikflaschen. Verwende lieber eine wiederbefüllbare Wasserflasche.
  3. Entsorge Abfälle immer mit Bedacht, auch Zigarettenkippen.
  4. Wenn Du auf Märkten verhandelst, bleibe ruhig und behalte ein Lächeln im Gesicht. Es soll doch Spaß machen!
  5. Lerne die Landessprache und scheue Dich nicht, sie zu benutzen – einfache Grüße helfen, das Eis zu brechen.
  6. Kaufe lokal hergestellte Produkte. Die Unterstützung lokaler Handwerker hilft, das traditionelle Handwerk am Leben zu erhalten.
  7. Bitte unterstütze keine Unternehmen die gefährdete Tiere ausbeuten oder missbrauchen.
  8. Bitte frage vor dem Fotografieren die Personen, auch Kinder, um Erlaubnis.
  9. Verzichte bei Gemeindebesuchen oder Gastfamilien auf Geschenke und gebe kein Geld an Einheimische.

Die Intrepid Foundation

Die Intrepid Foundation bietet Reisenden die Möglichkeit, den vielen wunderbaren Gemeinschaften, in die wir reisen, etwas zurückzugeben. Mit einer Spende an die Intrepid Foundation kannst Du etwas für die lokale Bevölkerung tun – in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Menschenrechte, Kinderfürsorge und Schutz von Wildtieren und Umwelt.

Weitere Informationen findest Du hier.

https://www.theintrepidfoundation.org/