Tage
12
Style
Comfort
Preis ab EUR
2.312

Von Atlanta nach New Orleans

„Let the good times roll…“, so heißt es nicht nur beim alljährlichen Mardi Gras Festival in New Orleans, es ist eine Art Lebensdevise für Amerikas tiefen Süden.

Übersicht

Start
Atlanta
Ende
New Orleans
Besuchte Länder
USA
Style
Comfort
Theme
Explorer
Trip Code
SSKE
Mindestalter
15 Jahre (in Begleitung eines Erwachsenen)
Gruppengröße
13
Cultural rating
Physical rating

Highlights

  • Das Biltmore Märchenschloss in Ashville
  • Besuch auf Boone Hall, der bekanntesten Südstaaten Plantage
  • Naturerlebnisse in den Blue Ridge Mountains
  • Zu Gast bei Elvis in Graceland
  • Jazzklänge am Mississippi River

Reiseprogramm

Sportveranstaltungen, Shopping, Kultur und Unterhaltung – Atlanta ist nicht nur die Hauptstadt des Bundesstaates Georgia, sondern des gesamten Südens der USA. Tauchen Sie in die Welt von „Coca-Cola“ ein, besuchen Sie das imposante CNN-Center oder wandeln Sie auf den Spuren von Martin Luther King.

Die weißen Veranden herrschaftlicher Plantagenhäuser und die mit alten Eichen gesäumten Alleen lassen vermuten, dass Forrest Gump nicht weit entfernt auf seiner Parkbank sitzt. Gruselig wird es bei einer „Ghost Tour“am Abend (optional).

Bummeln Sie zwischen Parks und pastellfarbigen Antebellum Häusern durch die im Bürgerkrieg so bedeutsame Stadt. Beim Besuch von Boone Hall, dem Drehort von „Vom Winde verweht“, erhalten Sie einen Eindruck vom Leben auf einer Plantage. Lohnend ist auch ein Ausflug zum Fort Sumter, wo die ersten Schüsse im Bürgerkrieg abgefeuert wurden.

Nach einem Stopp am prunkvollen Biltmore Herrenhaus in North Carolina (optional) haben Sie Gelegenheit, in der unberührten Natur der einst von John Denver besungenen Blue Ridge Mountains eine Wanderung zu unternehmen oder einfach die Aussicht zu genießen.

Musiker und Songschreiber begegnen Ihnen in der unbestrittenen Hauptstadt der Country Musik auf Schritt und Tritt. Neben der Country Music Hall of Fame, wo Sie den goldenen Cadillac von Elvis bewundern, bietet sich ein Ausflug  in das Grand Ole Opry House vor der Stadt an oder Sie lassen sich im Wildhorse Saloon ein paar Schritte Line Dancing beibringen.

Auf den Weg nach Memphis besuchen Sie Graceland, Elvis Presley ehemaliges Wohnhaus und Grabstätte. In den legendären Sun Studios nahmen neben Elvis auch Musikgrößen wie Johnny Cash oder Jerry Lee Lewis ihre ersten Platten auf. Später locken die traditionellen Clubs in der Beale Street mit erstklassiger Blues Musik.

Das Städtchen gilt als eigentliche Geburtsstätte des Blues, wie wir bei einem Besuch im Ground Zero Blues Club erfahren. Die eigentliche Attraktion des Tages ist jedoch unsere Unterkunft heute Nacht im urigen und mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Shack Up Inn.

„The Big Easy” nennen die Amerikaner New Orleans – und das zu Recht! 
Hier im tiefen Süden nimmt man alles ein bisschen leichter, ist stolz auf die lange Geschichte und darauf, dass man eben nicht so ist wie der Rest der USA. Genießen Sie die kreolische Küche, das französische Flair der Altstadt und nicht zuletzt die herrliche Unbeschwertheit der Stadt am Mississippi.

Was ist inklusive?

Mahlzeiten

4 Frühstück,

Transport

privates Fahrzeug

Unterkunft

10 x Hotel, 1 x Motel

Eingeschlossene Aktivitäten

Biltmore House, Boone Hall Plantation, Country Music Hall of Fame, Graceland Museum, Ground Zero Blues Club, Sun Studio

Termine

Wann möchten Sie verreisen?

Termine suchen
Start
Ende
Gesamtpreis
Loading...
DG = Durchführungsgarantie

Weitere Informationen

Essential trip information